BHC - RNL 25:25 (13:13)
Unsere Löwen starteten gut ins Spiel, legten gegen die Gäste immer wieder ein Tor vor. So richtig absetzen konnte sich allerdings keine der beiden Mannschaften, es war eine ausgeglichene 1. Halbzeit.
 
Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischten eindeutig die Mannheimer, der BHC schien gedanklich noch in der Kabine geblieben zu sein. Aber trotz eines 4-Tore Rückstands gaben sich die Gastgeber nicht geschlagen und kämpften sich wieder heran. In der 55. Minute beim Stand von 22:25 schien das Spiel gelaufen zu sein, aber die Bergischen Löwen bewiesen Kampfstärke und konnten einen Punkt zuhause behalten - der 2. im Düsseldorfer Löwenrevier.
 
Weiter geht es bereits am kommenden Samstag um 18:30 Uhr in der Unihalle gegen die HSG Wetzlar.
DHB-Pokal 2. Runde
SG VTB/Altjührden - BHC 18:36 (HZ 7:17)
Das Löwenrudel hat gegen den Oberligisten in Varel souverän das Achtelfinale des DHB-Pokals erreicht, nachdem die Partie staubedingt verspätet angepfiffen wurde.
Nach dem 1:0 der Gastgeber folgte ein 5:0-Lauf der Bergischen Löwen. Eine konsequente Abwehr, viele Konter, schöne Spielzüge - zur Halbzeitsirene stand es 7:17
 
Auch nach der Pause ließen unsere Jungs nicht nach und begannen direkt wieder mit einem 5:0-Lauf. Tomas Mrkva machte nach etwa 45‘ und einer Quote von über 60% Platz für Joonas Klama — Rudi und auch Gudi fehlten erkältungsbedingt.
Die Gastgeber gaben sich nicht auf und erzielten einige schöne Treffer, dennoch konnten sie den Endstand von 18:36 nicht verhindern.
 
Kommt gut heim - bis Sonntag im PSD-Dome, wo die Rhein-Neckar Löwen ab 16:00 zu Gast sind
Göppingen - BHC  27:24 (HZ 12:10)
Schade, das hat leider nicht gereicht...
Die ersten 2 Tore gingen an das Löwenrudel, danach lagen die Göppinger durchgehend vorne. Am Kampfgeist lag es nicht, aber Daniel Rebmann vernagelte mit einer Quote von 47% das Tor - wobei auch Tomas einige wichtige Paraden zeigte...
Jungs, kommt gut heim!
 
Das nächste Spiel unserer Löwen ist das Pokalspiel am 5.10. um 19.30 Uhr gegen Varel-Altjührden. In der Liga geht es am 10.10. im PSD Bank Dome/ Düsseldorf gegen die Rhein Neckar Löwen weiter.
BHC - TVB Stuttgart 26:25 (12:10)
Der erste Treffer des Spiels gehörte den Löwen, die so in eine relativ ausgeglichene und stark umkämpfte Partie starteten. Ein kleiner Einbruch und viele liegengelassene Chancen sorgten für eine Führung der Gäste beim Stand von 3:4 und 4:5, doch dann zeigten die Bergischen, wer der Herr im Haus ist und legten einen 5 Tore-Lauf nach. Zur Halbzeit trennten beide Mannschaften nur 2 Tore mit einem 12:10.
 
Stuttgart gab sich zu keiner Zeit geschlagen und kämpfte weiter, kam jedoch nie näher als auf ein Tor an die Löwen heran, so dass die Punkte am Ende verdient im Löwenkäfig bleiben konnten. Endstand 26:25.
 
Weiter geht es am kommenden Donnerstag mit einem Auswärtsspiel gegen FRISCH AUF!Göppingen.
TSV Hannover Burgdorf - BHC 28:20 (13:9)
Leider war das alles andere als eine Glanzleistung, was unsere Löwen heute gegen starke Recken auf das Parkett legten...
Die Löwen starteten zwar mit dem ersten Tor in die Partie, doch die Gastgeber legten einen 4:0-Lauf hin. Der BHC kämpfte sich immer wieder ran (5:4; 6:5), konnte heute seine Stärken aber nicht richtig nutzen. Zur Halbzeit stand es 13:9.
 
Auch in Durchgang zwei kamen die Löwen nicht besser rein. In der 40. Minute war man noch einmal auf 2 Tore ran zum 16:14. Aber die Recken legten erneut einen 6:0-Lauf hin. Alles, was jetzt kam, konnte nur noch Ergebniskosmetik werden. Am Ende mussten sich die Gäste mit einem 28:20 geschlagen geben.
 
Mund abwischen, weiter machen. Weiter geht es am kommenden Donnerstag in der Klingenhalle gegen den TVB Stuttgart.
Gute Besserung an Csaba Szücs, der heute verletzungsbedingt passen musste und Simen Schønningsen, für den das Spiel vorzeitig beendet war.
BHC - Hamburg 31:26 (15:10)
Der BHC feiert einen gelungenen Heimspielstart vor knapp 1600 Zuschauern mit einem 2. Sieg im 2. Spiel.
Unsere Löwen fanden sehr gut in die Partie und ließen den Aufsteiger aus Hamburg schnell verzweifeln. Die Gastgeber legten immer wieder gut vor, führten kurz vor der Pause mit 5 Toren und konnten diesen Vorsprung auch mit nehmen.
 
Auch in der 2. Halbzeit starteten die Löwen gut und konnten die Führung schnell auf 7 Tore ausbauen. Doch die Hamburger gaben sich noch nicht geschlagen, näher als auf 3 Tore in der 50. Minute kamen sie jedoch nicht mehr ran.
Damit bleiben die Punkte 3 und 4 in der Klingenhalle!!!
 
Weiter geht es auswärts am kommenden Sonntag gegen den TSV Hannover-Burgdorf.
Nettelstedt - BHC  20:24 (HZ 12:12)
AUSWÄRTSSIEG!
Das erste Saisontor 2021/22 für unsere Löwen erzielte David Schmidt zum 0:1, danach lief es erstmal nicht so rund... erst nach 15 Minuten haben die Jungs die erste 2-Tore-Führung durch Max zum 5:7 herausgespielt. Angefeuert durch 12 BHC-Fans im Gästeblock wurde daraus eine 4-Tore-Führung. Nettelstedt ließ sich nicht abschütteln, Rudi konnte zwar mit vielen Paraden der Mannschaft helfen, aber trotzdem stand es zur HZ 12:12.
 
Die Hausherren erwischten den besseren Start in die 2.HZ - apropos  erwischen, ein Unterarm im Gesicht von David wurde nur mit einer 2-Minuten-Strafe geahndet... es blieb ein zähes Spiel, erst ab der 48 Minuten und dem 17:18 konnten sich die Jungs zum Endstand 20:24 absetzen.
So spielen wir gegen den Abstieg!!!
 
Weiter geht es für unsere Löwen bereits am nächsten Sonntag zu Hause in der Klingenhalle, wo der HSV als zweiter Aufsteiger zu Gast sein wird.
Füchse Berlin - BHC 29:27 (15:13)
Es wäre der krönende Abschluss einer durchwachsenen Saison gewesen, aber am Ende reichte es leider nicht. Die Liste der verletzten Löwen - vor Ort hatte es auch noch unseren Kapitän erwischt - war einfach zu lang. Die Löwen zeigten das ganze Spiel über, das sie kämpfen können, scheiterten jedoch zu oft am Berliner Torwart. In der ersten Halbzeit konnte der BHC sogar zwischenzeitlich in Führung gehen, aber die Berliner bewiesen mehr Biss. Am Ende mussten sich die Löwen geschlagen geben.
 
Kommt gut heim und genießt die handballfreie Zeit!
 
Wir bedanken uns ganz herzlich für die Einladung zum BHC-Sommerfest für Sponsoren, Stammblatt-Inhaber, Ehrenamtler und Fanclub-Mitglieder - es war eine toller Nachmittag, der dann leider vorzeitig wetterbedingt abgebrochen werden musste.
BHC - TVB Stuttgart 30:31 (HZ 17:13)
Das zweite Heimspiel mit Zuschauern sollte - auch wenn wir es kaum glauben können -  zugleich das letzte für diese Saison sein...
Unsere Löwen kamen gut ins Spiel, konnten ihren Vorsprung bald auf 5 Tore ausbauen. Aber Stuttgart kämpfte, kam jedoch nie näher als 3 Tore ran. Die Mannschaften gingen mit einem 17:13 in die Kabinen.
 
Aber in der zweiten Halbzeit ging nicht mehr viel bei den Löwen. Stuttgart erwischte den besseren Neustart, kam bald auf 1 Tor an die Gastgeber ran, konnte in der 45. Minute erstmals ins Führung gehen. Zu viele Bälle der Löwen blieben liegen, aber auch die starke Schlussphase, in der der BHC 3 Tore aufholen und zum 30:30 ausgleichen konnte, halfen nichts mehr. Der letzte Wurf der Löwen wurde geblockt, 30:31 Endstand.
 
Lieber Daniel Fontaine, lieber Renars Uscins,
wir wünschen euch noch ein schönes letztes Auswärtsspiel im Löwentrikot am Sonntag in Berlin und wünschen euch vor allem alles Gute für eure weitere Zukunft!
HSC Coburg - BHC 24:27 (12:16)
Da sind sie, die nächsten Punkte!
Trotz der zahlreichen Ausfälle, zuletzt auch noch Lukas Stutzke mit einer Handverletzung, konnten sich unsere Löwen in einer Hitzeschlacht auswärts gegen Coburg behaupten - und auch die 7m-Würfe landeten fast alle wieder im Tor. Die Bergischen kamen gut ins Spiel, doch Coburg hielt zunächst mit, konnte sogar in Führung gehen, aber ein toller 8:0-Lauf unserer Löwen brachte erneut Schwung in die Partie.
 
Die Gäste kamen einen Tick besser aus der Pause zurück, Coburg kämpfte, kam jedoch nicht näher als 3 Tore ran. Kurz vor Ende sah es nach einem deutlichen Sieg für den BHC aus, aber in den letzten Minuten ging nichts mehr, aus einem 7 Tore Vorsprung wurde ein 3 Tore Sieg.
 
Kommt gut nach Hause, allen Verletzten weiterhin gute Besserung! Das nächste Spiel, erneut vor Zuschauern, findet am Mittwoch gegen Stuttgart in der Klingenhalle statt.
BHC - Rhein Neckar Löwen 26:28 (HZ 13:14)
Nach tollem Kampf haben unsere Löwen gegen die Löwen aus Mannheim knapp verloren.
Die Abwehr war heute wieder das Prunkstück unserer Löwen, bissig und um jeden Zentimeter kämpfend. Tolle Tore, super Anspiele - alles wieder da, und wären nicht zwischendurch unkonzentrierte Phasen gewesen, wo durch zu frühe Abschlüsse oder technische Fehler der Ball an die gelben Löwen verloren ging, wer weiß...
 
Wir hoffen, David, Nippi und Basti haben sich in dem intensiven Spiel heute nicht schwerer verletzt.
Csaba und Lukas, wir freuen uns, dass ihr weiterhin (bis 2024) bei den Bergischen Löwen bleibt!
Jungs, am kommenden Samstag in Coburg gehts weiter - holt euch dort den verdienten Lohn!
Lemgo - BHC 31:23 (HZ 17:12)
Unsere Jungs haben es heute leider nicht geschafft, eine effektive Abwehr zu stellen oder ihre Qualität im Angriff zu zeigen, was sicherlich auch mit den zahlreichen Verletzungen - vor allem der jüngeren Vergangenheit - zusammen hängt. So hatte es vor dem Spiel auch noch unseren Kapitän erwischt.
 
Der frisch gebackene Pokalsieger Lemgo spielte total frei auf, das Löwenrudel ist nach wie vor nicht wieder im Rhythmus.
Ganz schnell abhaken dieses Spiel - nächste Woche Mittwoch geht es weiter im ISS-Dome gegen die Rhein Neckar Löwen
Leipzig - BHC 27:25 (13:12)
Unsere Löwen starteten überhaupt nicht gut in die Partie, lagen schnell mit 3 Toren zurück, als Max nach einer Abwehraktion an der Stirn blutend den Platz verlassen und in der Kabine mit 7 Stichen genäht werden musste. Nun musste also nicht nur der Ausfall von Arnor auf Rechts kompensiert werden, auch am Kreis wurden Alternativen benötigt. Der BHC kämpfte und arbeitete sich zur Pause auf ein Tor an die Hausherren ran.
 
Den besseren Start erwischten die Gäste mit einem 3-Tore-Lauf, konnten nun sogar erstmalig in Führung gehen. Doch nicht nur unsere Löwen kämpften, sondern auch die Leipziger, die die Punkte unbedingt behalten wollten.
Am Ende mussten sich die Bergischen nach einer toll umkämpften Partie jedoch geschlagen geben.
 
Gute Besserung an Arnor und Max, werdet schnell wieder fit!
Und auch an Daniel Fontaine, der uns zum Saisonende verlassen wird, alles Gute für die Zukunft!
Mund abwischen, weiter machen. Schon am Donnerstag geht es auswärts gegen Lemgo.
BHC - FAG 29:28 (15:12)
Jungs, das habt ihr euch verdient!!!
Körpersprache, Zweikampfstärke und Erfolgswillen — alles wieder da!
 
Trotzdem war auch dieses Spiel eindeutig nichts für schwache Nerven.... Unsere Löwen kamen gut rein und konnten in der Anfangsphase bereits einen 3-Tore Vorsprung herausholen. Die Gäste zeigten Stärke, kamen bis auf 1 Tor ran, aber eine Zeitstrafe auf Seiten der Göppinger und eine starke Löwenabwehr ließen den Vorsprung wieder wachsen. Die Gäste gaben sich jedoch nicht geschlagen, konnten in der 25. Minute ausgleichen, doch der Kampfgeist unserer Löwen sorgte für eine 3-Tore Führung zur Pause.
 
Auch nach der Pause ging es besser für uns weiter, aber FAG kämpfte, konnte in der 38. Minute erneut ausgleichen. Von da an ging es hin und her, die Bergischen legten vor, die Gäste zogen nach, konnten in der 53. Minute sogar erstmalig in Führung gehen. Aber die Löwen wollten es einfach mehr und kämpften um die beiden Punkte!
 
Gute Besserung an Arnor, der sich kurz vor Ende verletzt hat.
Weiter geht es auswärts am kommenden Sonntag um 16 Uhr gegen Leipzig.
Wetzlar - BHC 30:22 (HZ 14:10)
Puh... da war heute nichts zu holen in Hessen...
Unsere Löwen haben ohne Selbstvertrauen gespielt und sie haben viel zu viele Groß-Chancen liegen gelassen...
Hoffen wir, dass die Jungs bis kommenden Mittwoch die Köpfe wieder frei bekommen, dann ist um 19:00 Uhr Göppingen in der Klingenhalle zu Gast.
BHC - GWD Minden 25:24 (13:12)
Am Ende haben wir es einfach mehr gewollt!
Es war ein hart umkämpftes und relativ ausgeglichenes Spiel, dass unsere Löwen gegen die GWD Minden bestritten. Viel Kampfgeist aber auch einige technische Fehler ließen zunächst nur wenige Tore zu, sodass es zur Halbzeit 13:12 stand.
 
Minden konnte in Halbzeit 2 schnell in Führung gehen, aber unsere Löwen ließen nicht locker, kämpften sich immer weiter durch und wieder zurück ins Spiel. Es ging ausgeglichen weiter, aber am Ende zeigten die Löwen mehr Biss; eine tolle letzte Parade von Tomas Mrkva und das letzte Tor zur Führung.
 
Weiter geht es auswärts am Samstag um 20:30 Uhr gegen die HSG Wetzlar.
Balingen - BHC 27:25 (HZ: 13:11)
Auch dieses Spiel war in der Anfangszeit geprägt von den Abwehrreihen und besonders den Torhütern. Nach 18‘ konnte Tomas schon 6 Paraden verzeichnen und Balingen nahm beim Stand von 6:8 die erste Auszeit. Die Hausherren konnten das Spiel drehen und mit 13:11 in die Pause gehen.
 
Die 2. Halbzeit begann gut für unsere Löwen, in der 33‘ stand es 13:14. Leider konnten unsere Jungs das nicht ausbauen, auch der 2. vergebene 7m war nicht förderlich, nach 45‘ waren die Gallier mit 21:19 vor.
 
Die technischen Fehler sowie ein weiterer vergebener 7m brachten die Gastgeber 10‘ vor Ende mit 3 Toren vor. Glück und Selbstvertrauen der Balinger sowie eine doppelte Unterzahl am Ende haben die Niederlage besiegelt.
 
Jungs, kommt gut heim, glaubt am Mittwoch gegen Minden an euch und holt euch euer Selbstvertrauen zurück!
BHC - MT Melsungen 23:25 (11:10)
Schade Löwen...
Die Abwehrreihen standen bei beiden Mannschaften gut, bis zum 5:5 nach einer Viertelstunde war das Spiel sehr ausgeglichen. Dann schlichen sich allerdings einige Fehler bei unseren Jungs ein, und mit 3 vergebenen 7-Metern wurde das Spiel nicht leichter. Aber der Kampfgeist war da - zur Pause konnten die Löwen auf 11:10 vorlegen.
 
Auch nach dem Seitenwechsel lief es gut für den BHC, der auf 13:11 vorlegen konnte. Nachdem in der 1. Halbzeit Rudi einige Paraden verzeichnen konnte, wurde Mitte der 2. Halbzeit Simic zum Faktor. Die Leichtigkeit und auch das Quäntchen Glück fehlte dem Löwenrudel - aber der Kampfgeist war ungebrochen. 50 Sekunden vor dem Ende setzten unsere Jungs alles auf eine Karte und haben durch die offene Manndeckung den Ausgleich herbeiführen wollen - leider ohne Erfolg.
 
Jungs, Kopf hoch - zeigt am Samstag in Balingen, was in euch steckt und belohnt euch selber!
Ludwigshafen - BHC 28:22 (HZ 13:14)
Ludwigshafen und die Eberthalle - das ist kein gutes Pflaster für unseren BHC...
Die Eulen haben stark angefangen, unsere Jungs konnten in der 17. Minute erstmals in Führung gehen (7:6) - danach wechselte die Führung hin und her bis zum Pausenstand von 13:14
 
Auch die 2. Halbzeit begann ausgeglichen, allerdings vernagelte der Torwart der Eulen dann sein Tor, die Gastgeber konnten in der 50. Minute auf 23:18 vorlegen — und diesen Vorsprung sollten sie auch nicht mehr her geben...
 
Jungs, kommt gut heim, am 19.5. geht es weiter, dann kommt Melsungen in die Klingenhalle
BHC - Magdeburg 21:25 (HZ 8:9)
Nachdem unsere Löwen am Mittwoch grandios in Essen aufgespielt haben, ging es heute gegen den SCM in den ISS-Dome. Kurz vor der Pause konnten die Gäste das erste Mal in Führung gehen, nachdem unsere Jungs schon mit 3 Toren vorne lagen.
 
In der 2. Halbzeit lief es für das Löwenrudel leider nicht mehr so gut und Magdeburg konnte sich nach und nach absetzen - die Quarantäne-Zeit und das fehlende gemeinsame Training schien der Mannschaft doch mehr zugesetzt zu haben. Magdeburg hielt den 2-6 Tore Vorsprung bis zum Ende.
 
Mund abwischen weiter machen. Das Löwenrudel ist am Donnerstag in Ludwigshafen wieder gefragt.
Essen - BHC 22:32 (HZ 9:15)
Von der Quarantäne ohne Umwege direkt zum Auswärtsspiel nach Essen!
 
In einer starken ersten Halbzeit mit tollen Anspielen und Toren, einer stabilen und super beweglichen Abwehr sowie einem starken Tomas Mrkva im Tor hat sich unsere Wundertüten-Mannschaft ein 6-Tore-Polster erarbeitet.
Die Gastgeber aus Essen kamen besser aus der Pause und konnten bis auf 3 Tore verkürzen - aber die letzten 15 Minuten gehörten unseren Jungs — Wahnsinn, eine super starke Leistung unseres gesamten Löwenrudels!!!
 
Am kommenden Samstag ist Magdeburg zu Gast, gespielt wird dann um 18:30 im Düsseldorfer ISS-Dome
Nord-Tour Teil 2
Flensburg - BHC 29:22 (15:8)
Puh, das war ein gebrauchter Tag unserer Jungs... In der ersten Halbzeit sind die Löwen überhaupt nicht in ihr Angriffs-Spiel gekommen.
Und Flensburg hatte scheinbar etwas gut zu machen und hatte mit Benjamin Buric einen Torwart, der sein Tor mit 17 Paraden vernagelt hat...
 
Schön war es, dass heute Fonny nach langer Zeit endlich mal wieder auf der Platte stand.
Jungs, kommt gut heim! Gute Besserung an die 7, die noch in Quarantäne bzw. verletzt sind - wir hoffen, euch bald wieder fit auf der Platte zu sehen!
 
Weiter geht es für den BHC am 25.4. in Leipzig.
Nord-Tour Teil 1
THW Kiel - BHC 33:30 (16:14)
Das erste Spiel nach der Quarantäne, dem Löwenrudel fehlten neben den beiden Verletzten weitere 5 Spieler.
Den besseren Start in die Partie, in der das erste Tor erst nach 3 Minuten fiel, erwischte Kiel. Aber unsere Jungs blieben dran, über 3:3 und 6:4 konnte sich Kiel dann zum 11:7 absetzen. Tobias Schmitz, eigentlich Spieler der 2. Mannschaft, konnte dann aber mit seinem ersten Bundesligator glänzen. Zur Halbzeit kamen die Gäste erneut auf 2 Tore zum 16:14 ran.
 
Die Löwen kämpften und konnten in der 36. Minute zum 18:18 ausgleichen. Die folgenden Minuten waren umkämpft, bis zum 25:25 in der 48. Minute definitiv ausgeglichen. Dem THW gelang jetzt, trotz dem mittlerweile 6. Tor von Alexander Weck, ein 6:1-Lauf. Unsere Löwen gaben sich noch nicht geschlagen, kämpften sich zum 33:30 noch einmal ran.
 
Großartig, wie unsere Jungs an sich geglaubt und konzentriert gekämpft haben!
 
Das Löwenrudel bleibt bis zum Wochenende an der Ostsee, das nächste Spiel ist bereits am kommenden Sonntag gegen die SG Flensburg-Handewitt.
Erlangen - BHC 20:25 (HZ 11:15)
Jaaa! Der erste Auswärtssieg gegen Erlangen in der 1.Liga!
Mit einem großartig aufgelegten Tomas Mrkva im Tor (37% gehaltene Bälle) und einer super stabilen Abwehr haben unsere Jungs in diesem Spiel in der 9. Minute zuletzt zurückgelegen. Nippi hat heute ausgeholfen und direkt ein Stürmerfoul gezogen sowie 2 Tore beigesteuert.
 
Jungs, genießt den Sieg, kommt gut heim!
Weiter geht es am Ostersonntag gegen Melsungen in der Unihalle
BHC - HSG Nordhorn-Lingen 25:25 (14:10)
Die Partie war von Anfang an etwas zerfahren, auf beiden Seiten gingen die Würfe zunächst daneben und bis zum 5:5 in der 11. Minute war es sehr ausgeglichen. In den nächsten Minuten sollte das Glück auf der Seite unserer Löwen bleiben, die nun 4 mal in Folge einnetzen konnten. Nordhorn fand zurück ins Spiel, konnte auf 2 Tore verkürzen, aber der BHC legte noch einmal vor zum Pausenstand von 14:10.
 
In den ersten Minuten der 2. HZ waren die Gastgeber gefühlt noch in der Kabine, Nordhorn kam mit 3 schnellen Toren ins Spiel zurück. Den ersten Ausgleich gab es in der 37. Minute zum 16:16. Von nun an lief der BHC hinterher und konnte erst in der 55. Minute beim 24:23 erneut in Führung gehen. Die Schlußphase wurde hektisch. Am Ende hieß es 25:25 und Punkteteilung.
 
Das Highlight der Partie war aber definitiv der Einsatz von Alexander Weck, der nach seiner Verletzung heute endlich wieder auf der Platte stand und nach wenigen Sekunden direkt sein erstes Tor gemacht hat. Willkommen zurück!
 
Weiter geht es für unsere Löwen nächste Woche Samstag auswärts gegen den HC Erlangen.
BHC - TSV Hannover-Burgdorf 27:23 (14:12)
Den besseren Start in die Partie erwischten die Recken mit einem 0:2. Doch die Löwen legten mit 4 schnellen Toren nach zum Stand von 4:3. Es war eine sehr umkämpfte Partie, bei der das erste Löwentrikot nach 15 Minuten wegen Materialerschöpfung aufgab. Die erste Auszeit nahm kurz darauf Hannover beim 8:6, allerdings ohne Erfolg, denn die Löwen ließen es weiterhin krachen, ein vier Tore Lauf vergrößerte den Vorsprung erneut. Aber die Gäste kamen noch einmal ran, kurz vor Ende der ersten Halbzeit glichen sie noch einmal zum 12:12 aus. Aber der BHC gab sich damit nicht zufrieden, 14:12 stand es zur Pause.
 
Die Recken schienen gedanklich in der Kabine geblieben zu sein, 3 tolle Löwentreffer und tolle Paraden von Christopher Rudeck ließen den Gästetrainer bereits nach 3 Minuten verzweifeln, es gab die Auszeit und im Anschluß den ersten Gegentreffer. Jetzt drehte das Rudel auf, in der 40. Minute zogen die Gäste erneut die grüne Karte beim Stand von 21:14. Hannover fand nun auch ins Spiel zurück, legte Tore nach und konnte den Vorsprung der Gastgeber schrumpfen lassen, 23:19 stand es in der 50. Minute. Aber der BHC ließ nicht locker, legte erneut gute Tore vor und konnte die Punkte mit einem 27:23 Sieg zu Hause behalten.
Für manchen Teilnehmer am Spielbetrieb sei jedoch gesagt, dass eine Wiederholung von Klasse 1 bzw eine Schulung "Wie zähle ich richtig bis 3" angebracht sein könnte.
 
Weiter geht es - nach der Olympiaqualifikation - am 17.3. in Flensburg.
BHC - TBV Lemgo Lippe  33:26 (16:12)
Es ging ausgeglichen in die Partie, beide Mannschaften zeigten sich von ihrer besten Seite. In der 9. Minute ging Lemgo mit zwei Toren in Führung, aber der BHC kämpfte sich wieder ran, vier schnelle Tore unserer Löwen brachten das 7:5. Die Gäste kamen noch einmal zu einem Unentschieden, doch die Hausherren bewiesen mehr Biss, wieder einmal schnelle Tore, unter anderem von unserem Neuzugang Renars Uscins, brachte die Bergischen erneut auf 5 Tore vor. Der letzte Wurf der Löwen ging daneben, es ging mit 16:12 in die Pause.
 
Lemgo kam gestärkt aus der Kabine zurück, kämpfte sich auf 2 Tore ran zum 18:16 in der 39. Minute, aber die Löwen bewiesen, wer der Herr im Haus ist; erneut schnelle Tore brachten den BHC wieder 5 Tore weg. Lemgo versuchte es nun mit dem 7. Mann auf dem Feld, ganz zum Glück der Bergischen, die so zwei Würfe im leeren Kasten unterbringen konnten. Die Hausherren lagen nun 7 vor, ein Vorsprung, der bis zum Ende beibehalten werden konnte.
 
Herzlichen Glückwunsch Löwenrudel!
Weiter geht es am Samstag gegen Hannover-Burgdorf, erneut in der Unihalle.
BHC - HBW Balingen-Weilstetten 30:22 (14:11)
Da sind sie, die ersten beiden Heimpunkte 2021! Die Löwen kamen gut ins Spiel, führten nach kurzer Zeit schon 1:0. Balingen glich aus, erzielte kurz drauf auch den Treffer zum 1:2 - die einzige Führung, die der BHC aus der Hand gab. Dann drehten die Gastgeber auf, in der 10. Minute stand es 6:2. Die höchste Führung gab es in der 17. Minute beim Stand von 10:3. Die Bergischen Löwen spielten jedoch mit viel Übersicht, tollen Toren und Anspielen - besonders sehenswert war das Volley-Anspiel von Jeffrey zu Max. Doch dann wurden auch die Gäste wach und fanden ins Spiel. Zur Pause war es noch ein 3 Tore Vorsprung.
 
Es ging ebenso in die zweite Hälfte - der BHC legte vor, die Gallier legten nach. In der 38. Minute konnten die Löwen ihren Vorsprung zunächst auf 4, dann sogar auf 5 Tore ausbauen. In den letzten Spielminuten durfte sich auch noch Tom Bergner in die Torschützenliste mit seinem ersten Bundesliga-Treffer eintragen, auch Joonas Klama, der den verletzten Tomas Mrkva vertreten hat, konnte eine Parade verzeichnen. Die Gastgeber behielten die Oberhand, konnten das Ergebnis am Ende sogar mit 8 Toren Unterschied und 2 Punkten im Wuppertaler Löwenkäfig feiern.
 
Weiter geht es am nächsten Sonntag in der Unihalle mit dem Nachholspiel gegen den TBV Lemgo.
BHC - Leipzig 29:30 (HZ 14:14)
Schade, die Punkte bleiben leider nicht im Bergischen...
Unsere Jungs kamen gut ins Spiel, gingen mit 3:0 in Führung, Leipzig erzielte sein erstes Tor erst in der 6. Minute. Der erste Ausgleich zum 4:4 brachte den Schwung für die Gäste, die Löwen liefen fortan hinterher. Das 12:11 in der 26. Minute brachte leider auch nicht den erwünschten Schwung, es ging mit einem 14:14 in die Pause.
 
Es ging ausgeglichen weiter, die erste Führung der Löwen in Halbzeit 2 zum 18:17 in der 36. Minute hielt nicht lang an. Aber zwei schnelle Tore in der 45. Minute brachten die Löwen wieder 2 vor, es schien alles drin zu sein. Doch nach ebenfalls schnellen Toren ging Leipzig mit 3 Toren in Führung. Die Hausherren kämpften, kamen aber am Ende nicht mehr ran.
 
Das nächste Spiel ist bei hoffentlich wärmeren Temperaturen am kommenden Sonntag wieder in der Unihalle, dann ist um 16:00 Balingen zu Gast.
GWD Minden - BHC 29:36 (13:16)
Das war am Ende ein deutlicher Start-Ziel-Sieg - ein tolles Spiel unserer Löwen!
Die Partie startete relativ ausgeglichen, aber die Löwen legten stets vor und konnten vor allem in der ersten Hälfte durch tolle Aktionen von Lukas Stutzke immer weiter weg ziehen. So stand es in der 23. Minute 9:14, aber Minden ließ nicht locker, verkürzte zur Pause auf 13:16.
 
Minden erwischte den besseren Restart, konnte nach wenigen Minuten auf 16:17 verkürzen. Aber der BHC kämpfte weiter und setzte sich erneut ab. Rudi steigerte sich und zeigte gerade in brenzligen Situationen tolle Paraden, Yannick hat ein klasse Spiel mit 7 Toren gemacht, Arnor verwandelte beide 7-Meter sicher, und unser Vize-Weltmeister Max konnte an seine unfassbare Leistung bei der WM angeknüpfen und nicht nur in der Abwehr glänzen, sondern auch 8 von 8 verwandeln! Die Mannschaftsleistung unseres Löwenrudels hat Minden den Schneid abgekauft, im Verlauf des Spiels schien sich der Gastgeber immer weiter aufzugeben, und am Ende nehmen die Löwen beide Punkte verdient mit nach Hause!
Renars Uscins gab zumindest für wenige Sekunden seinen Einstand, musste jedoch - kaum da - auch direkt mit seiner ersten Zeitstrafe vom Platz.
 
Kommt gut heim, erholt euch - am Sonntag geht es um 16:00 gegen Leipzig in der Unihalle weiter!
TVB Stuttgart - BHC 26:30 (12:18)
Da sind die nächsten Punkte - unsere Jungs gehen mit 16:14 Punkten in die WM-Pause!
Die Löwen starteten sehr gut ins Spiel. In der 15. Minute stand es 6:10 nach einigen tollen Paraden von Rudi, aber vor allem auch tollen Toren von David und Lukas. Begünstigt durch einige Lattentreffer und technische Fehler kam Stuttgart nicht richtig in das Spiel, unsere Löwen konnten weiter ausbauen und lagen in der 25. Minute mit 6 Toren vorne. Der letzte Wurf in HZ 1 von Linus landete leider zu spät im Tor, so ging es mit einem 12:18 in die Pause.
 
Die Löwen starteten gut in die 2. Halbzeit, konnten in der 33. Minute bereits das 7. Tor vorlegen zum 14:21. Jetzt fand auch Stuttgart ins Spiel, konnte auf 3 Tore zum 20:23 verkürzen und bei den Löwen schlichen sich erste Fehler ein. Der TVB kämpfte sich auf 2 Tore ran, aber ein Torwartwechsel bei den Bergischen Löwen brachte erneut Schwung in die Partie. Zwei Tore in Folge brachte den BHC wieder auf 5 Tore vor zum 22:27. Am Ende konnten die Bergischen die Punkte mit nach Hause nehmen, Endstand 26:30.
 
Kommt gut nach Hause und feiert die Punkte! Wir sehen uns im neuen Jahr, das nächste Heimspiel ist für Anfang Februar gegen Lemgo geplant.
 
Allen WM-Fahrern wünschen wir eine tolle und unvergessliche Zeit, kommt gesund wieder zurück.
BHC - TUSEM Essen 35:29 (17:13)
Derbysieger!!!
... und 2 Punkte unterm Weihnachtsbaum.
 
Unsere Löwen starteten gut ins Spiel und führten bald mit 4:1, doch schnell schlichen sich die bekannten Fehler ein. Essen konnte mit einem 4:5 im Führung gehen, aber der BHC ließ sich nicht abschütteln und blieb dran. Beim 9:8 drehte die Partie, doch Essen kämpfte sich gut zurück und konnte noch einmal zum 12:12 ausgleichen. Jetzt bewies der BHC Heimstärke und konnte ein 17:13 mit in die Pause nehmen.
 
Nach 12 gespielten Minuten in Halbzeit zwei führte das Rudel mit 10 Toren, aber Essen kämpfte weiter - begünstigt durch sich erneut einschleichende Fehler unseres Löwenrudels. Die Gäste betrieben noch Ergebnis-Kosmetik und konnten auf 6 Tore zum Endstand von 35:29 verkürzen.
 
Am Freitag müssen unsere Löwen noch einmal in Stuttgart ran zum letzten Spiel für dieses Jahr!
 
Ein besonderer Dank geht noch an unseren Hallensprecher Jens Scheffler, der heute sein letztes Spiel wie immer mit vollen Emotionen kommentiert hat! Danke Jens für eine tolle Zeit, wir hoffen, dich auch zukünftig in den Hallen zu sehen und ein herzliches Willkommen an Cedrik Pick!
Rhein-Neckar Löwen - BHC 24:23 (13:9)
Oh Mann, war das knapp... und mit einem Pünktchen hätten sich unsere Jungs echt belohnen können...
Der 1. Halbzeit lief im Abschluss nicht besonders gut, dabei hatte sich das bergische Löwenrudel tolle Möglichkeiten erspielt, lag aber bis zu 5 Toren zurück. Dabei gab es sehenswerte Treffer von Linus und Yannick, grandiose Anspiele an den Kreis (und damit ist nicht die Achse Schmid-Kohlbacher gemeint) - aber eine Effektivität von 36% reicht einfach nicht.
 
In der 2.Halbzeit drehten unsere Jungs dann auf - Rudi mit tollen Paraden, der Energizer Lukas in Kombination mit dem quirligen Tomas und einer starken Abwehr - und gingen dann tatsächlich in Führung! Leider hat’s am Ende nicht gereicht und die gelben Löwen haben beide Punkte in Mannheim behalten.
 
Kommt gut heim - am Mittwoch gehts weiter, dann kommt Essen in die Klingenhalle.
BHC - Ludwigshafen 28:19 (HZ 14:8)
Herzlichen Glückwunsch Löwen - das war ein klarer Kantersieg gegen die Eulen!
Unsere Löwen starteten stark, die Abwehr stand super, und auch Tomas Mrkva legte eine Parade nach der anderen hin, sodass die Gäste nach 8 Minuten bereits die Auszeit nahmen (6:1). Bis zur Halbzeitsirene konnten die Eulen lediglich 8 Tore bejubeln und es ging mit 6 Toren Vorsprung in die Kabinen.
 
Zwei schnelle Auszeiten der Eulen blieben weiterhin ohne großen Erfolg, in der 42. Minute wuchs der Vorsprung des BHC auf 11 Tore zum 21:10. Das Löwenrudel ließ sich von einer offeneren Deckung der Eulen nicht irritieren und legte stattdessen Tor um Tor vor. Einzig die Hallenuhr wollte heute nicht wirklich mitspielen und wurde so zum wohl unkooperativsten Teilnehmer der Partie.
Starke Leistung des gesamten Teams!!!
 
Weiter gehts für unsere Löwen am 20.12. auswärts gegen die Löwen aus Mannheim.
FAG - BHC 26:26 (12:12)
Es war eine Partie auf Augenhöhe, in die die Gastgeber etwas besser starteten. In der 5. Minute stand es 3:1 für FAG, aber die Löwen blieben dran und glichen in der 9. Minute zum 4:4 aus. Die erste Führung für den BHC gab es in der 25. Minute zum 9:10, in die Kabinen ging es mit einem 12:12.
 
Beide Mannschaften kamen stark aus der Pause zurück und blieben gut im Spiel. Keiner der beiden konnte sich wirklich absetzen. Göppingen ging kurz vor Ende mit 26:25 in Führung, doch die Bergischen glichen erneut aus. Eine sehr gute Parade von Tomas kurz vor Ende, aber die Jungs konnten den Ball zur finalen Führung nicht mehr im Tor der Gastgeber unterbringen.
Wie gerne hätten wir diesen einen Punkt gegen FAG mit euch vor Ort gefeiert - wir erinnern uns sehr gerne an die letzte Tour nach Göppingen.
 
Weiter geht es am Mittwoch um 18 Uhr zu Hause gegen die Eulen Ludwigshafen.
BHC - Coburg 28:24 (13:12)
Die Löwen kamen sehr schlecht ins Spiel, der erste Treffer gelang erst in der 7. Minute zum 1:2 durch den zurückgekehrten Linus Arnesson. Das Löwenrudel wirkte recht verunsichert. Die Coburger kassierten in der 14. Minute die zweite Zeitstrafe, wodurch den Bergischen der Anschlusstreffer zum 5:6 gelang. Eine gute Parade von Tomas Mrkva sorgte für den ersten Ausgleich in der 16. Minute und der anschließenden ersten Führung durch Fabian Gutbrod. Es ging ausgeglichen weiter, zur Pause stand es 13:12.
 
In der 36. Minute gab es die erste 2 Tore Führung der Löwen zum 15:13. Doch Coburg blieb dran und konnte immer wieder mit einem Anschlusstreffer glänzen. Der verwandelte 7m in der 43. Minute durch Yannick Fraatz war die erste 3 Tore Führung, dann ein abschließender Fehlwurf der Coburger und der BHC konnte erneut glänzen. Die Löwen kamen immer besser ins Spiel, konnten sich jedoch nicht wirklich absetzen. Die folgende 5 Tore Führung wurde erneut verspielt und Coburg konnte wieder verkürzen. Den letzten Löwentreffer erzielte nach einer guten Torhüterleistung Tomas Mrkva. Coburg bekam den finalen Wurf zum Endstand von 28:24.
 
In 10 Tagen geht es für das Löwenrudel weiter, dann ist um 16:00 Göppingen der Gastgeber.
MT Melsungen - BHC 32:31 (HZ 17:15)
Das Löwenrudel musste heute verletzungsbedingt auf Alex, Daniel und Linus verzichten, außerdem war Arnor kurzfristig aus einem freudigen Grund verhindert - seine Frau erwartet das 2. Kind.
 
In den ersten Minuten reihten sich die technischen Fehler auf beiden Seiten aneinander. Nach 15 Minuten musste Jeffrey wegen einem Kopftreffer bei einem 7 Meter mit rot vom Feld, danach brach das Spiel der Löwen auseinander und die MT ging mit 11:7 in Führung. Sebastian nahm die Auszeit und im Anschluss stand die Deckung deutlich besser. Auch im gebundenen Angriff gab es sehenswerte Momente, z.B. wurde Yannick durch Tomáš toll in Szene gesetzt oder David brillierte mit 3 Toren in Folge.
 
Die 2. Halbzeit begann hektisch, schnell war die MT mit 4 Toren vor. Lukas verstärkte die Abwehr, in der 39. Minute hält Rudi einen 7m und die Möglichkeit zum Ausgleich war da - leider ungenutzt.
37 Sekunden vor Ende führte die MT mit 32:30, Auszeit BHC — 32:31... 20 Sekunden vor Ende Auszeit MT, Manndeckung BHC - aber dieses Mal hat es nicht wie in Hannover gereicht, unsere Jungs verlieren 32:31.
Hier wäre ein Punkt wirklich verdient gewesen.
 
Schade Jungs - Mund abputzen — am Donnerstag Abend gehts weiter gegen Coburg
BHC - Füchse Berlin 29:31 (17:16)
Die ersten beiden Punkte im ISS Dome lassen weiterhin auf sich warten. Die Löwen kamen sehr gut ins Spiel, so dass heute alles drin zu sein schien. Der BHC legte immer wieder einen vor, die Füchse konnten dies das erste mal in der 19. Minute drehen, aber die Gastgeber gaben sich nicht geschlagen, legten erneut vor und konnten so mit einem Tor Vorsprung in die Kabine gehen.
 
Die Pause nutzten die Gäste deutlich besser, konnten ihre Tore besser verwandeln und so schnell mit 3 Toren in Führung gehen. Unsere Löwen blieben dran, kamen erneut zurück ins Spiel, am Ende reichten jedoch die Kräfte nicht mehr, so dass Berlin beide Punkte mitnimmt.
 
Weiter geht es am Donnerstag im Auswärtsspiel gegen die MT Melsungen.
BHC - THW Kiel 27:32 (15:15)
Erstes Spiel in dieser Saison im ISS-Dome in Düsseldorf - auch hier ohne Zuschauer, aber mit ein paar trommelnden Ehrenamtlern, die sich ansonsten um den Hallenaufbau kümmern.
 
Unsere Löwen kamen gut ins Spiel, und auch wenn Kiel immer wieder vorlegte, der BHC blieb dran. In der 9. Minute konnten die Bergischen erstmals beim Stand von 4:4 ausgleichen, legten dann sogar zum 5:4 und 6:5 vor, doch die Norddeutschen bewiesen Stärke. Drei schnelle Tore sicherten ihnen einen 3 Tore Vorsprung zum 6:9, aber unsere Jungs bewiesen Stärke, legten ihrerseits wieder 2 Tore zum 8:9 nach. Die erste 4 Tore Führung sicherte sich Kiel in der 24. Minute, aber der BHC spielte eine starke erste Halbzeit, konnte 5 Sekunden vor Ende der ersten Hälfte zum 15:15 ausgleichen.
 
Die Mannschaften kamen stark aus der Pause zurück, aber am Ende reichten die Kräfte nicht und den Löwen unterliefen Fehler. Ab der 39. Minute legte Kiel immer weiter vor, es waren in der 41. Minute erneut 4 Tore beim Stand von 18:22. Der BHC kam in der 45. Minute erneut auf 2 Tore ran, konnte aber ab der 50. Minute nicht mehr mithalten, der Vorsprung der Kieler wuchs erneut auf 4 Tore zum 23:27. Trotz einer stabilen und guten Abwehr heißt es am Ende 27:32 für den THW - der erste Sieg gegen die Kieler steht also weiterhin aus.
Mund abwischen weiter machen!
 
Unsere Löwen spielen (voraussichtlich) am kommenden Samstag um 18.30 erneut im ISS gegen die Füchse Berlin.
BHC - SG Flensburg-Handewitt 25:30 (10:17)
Unsere Löwen kamen gut in die Partie und legten bis zum 5:4 in der 11. Minute vor. Flensburg konnte mit dem 5:5 zum ersten Mal in der Partie ausgleichen, die erste Führung der Gäste gab es in der 13. Minute. Der BHC glich noch einmal aus, verlor dann aber die Linie. Die Flensburger hatten einen 4:0-Lauf, ehe die Bergischen in der 19. Minute zum 7:10 trafen. Unsere Löwen kamen noch einmal auf 3 Tore ran, ehe die Gäste erneut aufdrehten und mit einer 7 Tore Führung in die Pause gehen konnten.
 
Der BHC kam besser aus der Kabine, legte innerhalb von 2 Minuten 2 Tore zum 12:17 nach, doch Flensburg behielt die Oberhand in der Partie, war teilweise mit 6 Toren vor. Leider konnten die Jungs nicht weiter als bis auf 3 Tore Rückstand in der 50. Minute (22:25) verkürzen. So war es am Ende leider ein deutliches 25:30 für die Gäste.
 
In einer vollen Klingenhalle wäre heute vielleicht noch etwas drin gewesen, aber: „Die Haaner Felsenquelle präsentiert die Zuschauerzahl bei diesem Geisterspiel: 55 ehrenamtliche Helfer!"
 
Am Donnerstag spielt der BHC auswärts gegen GWD Minden.
TSV Hannover Burgdorf - BHC 30:30 (13:17)
Es war die erwartete Partie auf Augenhöhe. Die Recken gingen zunächst in Führung, aber der BHC blieb dran, ging beim 3:3 in den ersten Ausgleich, ab der 11. Minute legten die Löwen mit der ersten Führung zum 5:6 vor. Nach einem 4:0-Lauf des BHC zum 5:7 kam Hannover in der 15. Minute mit einem 7:7 wieder ran. Der Wechsel im Tor der Bergischen zahlte sich beim 11:13 aus, als Rudi einfach selbst einnetzte. Die Löwen legten weiter vor und konnten ein 13:17 mit in die Pause nehmen.
 
Doch Hannover kam deutlich besser auf die Platte zurück und konnte in der 36. Minute zum 17:17 bereits ausgleichen, in der 39. Minute sogar mit einem 19:18 wieder in Führung gehen. Doch der BHC gab sich nicht geschlagen, glich in der 46. Minute zum 22:22 aus, legte in der 49. Minute mit einem 23:24 erneut vor. Die Recken ließen sich jedoch nicht abschütteln und hatten die besseren Nerven, führten 3 Minuten vor Schluss mit 29:27. Aber die Löwen blieben dran, 75 Sekunden vor Ende schien das Spiel verloren, es stand 30:27. Die Löwen haben alles auf eine Karte gesetzt - offene Manndeckung, tolle Paraden von Tomáš und zwei schnelle Tore durch Tomáš und es stand 30:29. Es waren 14 Sekunden bis zur Sirene, Foul an David Schmidt und 7m für den BHC. Heute behielt Arnor die Nerven und Mr. Eiskalt verwandelte zum 30:30. Ein Punkt darf die Reise ins Bergische Land antreten! Glückwunsch an unsere Jungs für eine wunderbare Teamleistung, weiterhin gute Besserung unseren Verletzten Linus Arnesson, Alex Weck und Max Darj (Fieber)!
 
Weiter geht es für uns am 31.10., dann ist die SG Flensburg-Handewitt zu Gast in der Klingenhalle.
BHC - HSG Wetzlar 20:22 (13:13)
Es hat nicht sollen sein... Von Anfang an war es eine ausgeglichene Partie unserer Löwen gegen die HSG Wetzlar, in der Linus leider verletzungsbedingt noch ausfiel, Daniel Fontaine nach seiner schweren Verletzung aber endlich wieder viel Spielzeit bekam. Die Hessen konnten sich erstmals in der 20. Minute mit zwei Toren zum Stand von 9:11 absetzen, doch der BHC blieb dran, machte einen schnellen Anschlusstreffer und konnte so ein Unentschieden in die Pause mitnehmen.
 
Doch die Löwen kamen nicht gut in die zweite Hälfte der Partie. Wetzlar legte erneut zwei Tore vor und der BHC kam ins Stocken. Beim Stand von 16:17 in der 40. Minute schien nichts mehr zu gehen, und das, obwohl Rudi vier 7-Meter entschärfen konnte und die Abwehr gut stand. Nach vielen verworfenen Bällen auf beiden Seiten stand es zehn Minuten später 16:20. Erst nach einer Auszeit in der 55. Minute durch Sebastian Hinze fanden die Löwen zurück. Vier schnelle Tore in den folgenden 4 Minuten bei offener Manndeckung brachten den BHC wieder ran, ein Unentschieden schien mit dem Anschlusstreffer zum 20:21 zum Greifen nah. Doch das Glück war heute nicht auf unserer Seite, der entscheidende 7-Meter ging neben das Tor und die Gäste konnten zum Schluss noch einen Drauf setzen.
 
Mund abwischen, weiter machen! Am kommenden Donnerstag sind unsere Löwen in Hannover gefragt, das nächste Heimspiel - hoffentlich mit Zuschauern - findet am 31.10.2020 in der Klingenhalle gegen die SG Flensburg-Handewitt statt.
Nordhorn - BHC 26:31 (HZ 14:15)
Unsere Löwen gewinnen auch das 3. Spiel in dieser Saison. Linus konnte heute kurzfristig nicht spielen, dafür stand Fonny Ende der ersten Halbzeit das erste Mal wieder auf der Platte.
In den ersten Minuten fielen die Tore reihenweise, bis sich die Abwehrreihen stabilisiert haben. Nach einem Kopftreffer fiel auch noch Tomáš mit dem Verdacht auf eine Gehirnerschütterung aus, gut das Rudi wieder fit ist. Auf Rechtsaußen hat heute durchgehend Yannick gespielt und hat direkt mal eine 100%-Quote!
Zwischenzeitlich lagen die Jungs mit 4 Toren vor, aber Nordhorn konnte verkürzen, Halbzeitstand 14:15
 
In der 2. Halbzeit legte der BHC jeweils vor, aber Nordhorn konnte dann doch nochmal zum 24:24 ausgleichen. Danach war es eine reine Willens- und Nervenfrage, das Ergebnis spiegelt die Spannung nicht wieder - 3 Minuten vor Ende stand es noch 26:28.
Herzlichen Glückwunsch Jungs, gute Besserung an Linus, Tomáš und Alex!
Donnerstag gehts in der Klingenhalle weiter, zu Gast ist dann Wetzlar.
BHC - Erlangen 29:26 (HZ 15:14)
Das erste Heimspiel dieser Saison musste aufgrund zu hoher Infektionszahlen ohne Zuschauer in der Solinger Klingenhalle stattfinden, lediglich die ehrenamtlichen Helfer waren neben den Offiziellen erlaubt.
Los ging’s mit dem ersten Tor der Party durch Linus, Erlangen ist im ganzen Spiel nicht ein einziges Mal in Führung gegangen. Der erste Ausgleich gelang den Gästen in der 25. Minute beim Stand von 11:11, der letzte Ausgleich war zum 15:15 in der 32. Minute. Der BHC drehte auf und ließ anschließend über mehrere Minuten kein Gegentor mehr zu. Die Löwen bauten den Vorsprung in der 54. Minute auf bis zu 7 Tore aus und konnten die Partie letztlich souverän und verdient mit 29:25 gewinnen.
 
Auch bei diesem Spiel fällt es schwer, einzelne Löwen hervorzuheben - sei es die starke Leistung von Tomáš Mrkva über 59 Minuten, der gehaltene 7m von Rudi in den letzten Sekunden, Rückraumkracher von Gudi, David Schmidt oder Maciej Majdzinski, feine Anspiele und Abschlüsse vom Kreis und von unseren Außen, die sicheren 7m durch Arnor, nicht zu vergessen die torgefährliche Spielsteuerung unserer Mittelleute...
Und keinesfalls darf die Abwehr um Csaba und Lukas außer Acht gelassen werden...
Jungs, ihr seid alle großartig!
Es hat riesigen Spaß gemacht, euch zuzuschauen! Feiert noch schön.
 
Das nächste Spiel unseres Löwenrudels ist kommenden Sonntag in Nordhorn, das nächste Heimspiel am Donnerstag, 15.10.2020. Dann ist die HSG Wetzlar zu Gast in der Klingenhalle.
SC Magdeburg - BHC 27:31 (16:14)
Wow - was für ein toller Start in die Saison!
Eine kämpferische 1. Halbzeit, in der die Löwen zwischenzeitlich sogar mit 5 Toren hinten lagen und eine großartige 2. Halbzeit, in der die Jungs diesen Sieg einfach nur wollten, haben zum 1. Auswärtssieg überhaupt in Magdeburg geführt. Hinten ein Tomáš Mrkva, der unglaubliche Bälle gehalten hat, davor eine Deckung, die den Magdeburgern das Leben schwer gemacht hat und dann noch ein Angriff, der clever die Möglichkeiten ausgenutzt hat, sei es durch gewaltige Würfe aus dem Rückraum oder durch tolle Anspiele auf den Kreis oder oder oder.
 
Jungs, das hat Spaß gemacht!!! Wir freuen uns, euch am Mittwoch in der Klingenhalle gegen Erlangen live zu unterstützen.
Einziger Wermutstropfen des heutigen Abends ist, dass sich Alexander Weck einen Kreuzbandanriss zugezogen hat - wir wünschen dir gute Besserung!
Kommt gut zurück ins Bergische, bis Mittwoch!

Der erste Punkt in Düsseldorf!
BHC - Füchse Berlin 26:26 (17:12)

Unsere Löwen kamen gut ins Spiel und gingen in der 6. Minute mit einen 3:1 in Führung. Nach einer Viertelstunde musste Gudi, der 3 tolle Tore gemacht hat, verletzt vom Platz - wir hoffen, er ist bald wieder OK. In der 19. Minute konnte Berlin erstmalig beim Stand von 8:8 ausgleichen und unserem Rudel gefährlich werden. Doch der BHC behielt die Oberhand, ging in der 25. Minute sogar erneut mit 4 Toren in Führung. Zur Halbzeit stand es verdient 17:12 für den BHC.

 

Beide Teams kamen stark aus den Kabinen zurück und die Löwen behaupteten ihre 5 Tore Führung weiterhin. Aber die Füchse wurden stärker und kamen näher ran. In der 50. Minute trennte beide Teams nur noch ein Tor. Der BHC gab sich noch nicht geschlagen, legte noch einmal vor zum 26:24, schaffte es jedoch nicht mehr ein letztes Tor zu verwandeln, so dass am Ende die Punkte geteilt wurden.

Weiter geht die englische Woche am kommenden Donnerstag mit dem Auswärtsspiel gegen Erlangen.

MT Melsungen - BHC 28:25 (HZ 15:12)

Gekämpft bis zum Schluss, immer wieder auf 2-3 Tore rangekommen. Durch viel Pech mit Lattentreffern und einem hervorragenden Simic im Tor der Melsunger blieb es leider unbelohnt.

 

BHC 2 - LTV 2 29:21 (HZ 12:10)

In einem umkämpften Spiel - mit vielen Lattentreffern - setzten sich die Junglöwen nach Startschwierigkeiten souverän im Derby durch!

Revanche geglückt!

Unsere Löwen siegen mit einem Last Minute Treffer und Abpraller 28:27 gegen Hannover (HZ 12:9).

 

Der BHC kam sehr gut ins Spiel und zwang Hannover bereits in der 6. Minute beim Stand von 4:0 in die erste Auszeit. Erst in der 9. Minute fanden die Recken zum 5:1 den Weg ins Tor. Doch die Löwen drehten weiter auf und hatten in der 23. Minute 5 Tore Vorsprung beim 11:6. Hannover nahm kurz darauf die zweite Auszeit, aber unsere Löwen legten wieder vor zum 12:9 Halbzeitstand.

Zwei schnelle Tore zum Start der zweiten Halbzeit ließen den Vorsprung wieder anwachsen, aber dieses mal kamen die Recken besser ins Spiel. Bis zur 43. Minute und einem 20:15 war die Partie noch deutlich auf Löwenseite, doch dann kippte das Spiel. Die Recken drehten auf und innerhalb von drei Minuten, in der der BHC auch noch eine unglückliche Zeitstrafe erhielt, gelangen den Recken aus Hannover 4 Tore in Folge.


In der 50. Minute fiel dann der Ausgleich zum 21:21. Von nun an legten die Recken vor, gingen sogar mit 2 Toren in Führung, aber unsere Löwen bewiesen Kampfgeist und Siegeslust. Fabian Gutbrod fasste sich vier Sekunden vor Schluss ein Herz und warf das 28:27, der letzte Hannoveraner Wurf wurde von Rudi pariert!
Der BHC belohnt sich endlich wieder mit 2 Punkten!

 

Wir wünschen allen mitgereisten Fans eine gute Heimfahrt!

Für unser Löwenrudel geht es am kommenden Donnerstag auswärts gegen die MT Melsungen.

BHC : SG Flensburg Handewitt 20:21 (10:9)

Wie bitter ist das denn... Unsere Löwen verlieren in der letzten Sekunde mit dem letzten Freiwurf der SG Flensburg Handewitt mit einem Tor.

 

Das Spiel liegt schleppend an, aber der BHC konnte in der 20. Minute erstmals mit einem zwei Tore Vorsprung beim Stand von 5:3 vorlegen und diesen sogar auf ein 9:6 in der 27. Minute ausbauen. Doch Flensburg blieb dran, legte 3 schnelle Tore nach, aber den Löwen gelang mit dem Halbzeitpfiff der Treffer zum 10:9.

Flensburg erwischte den besseren Start, ging schnell mit einem 10:11 in Führung, der BHC gab sich aber nicht geschlagen und es folgte eine ausgeglichene Partie, in der mal die Löwen, mal Flensburg vorlegte, bis es in der 58. Minute 20:20 stand. Das der folgende Treffer spielentscheidend sein könnte war wohl allen klar. Rudi parierte, der Ball ging jedoch ins Aus, so dass Flensburg die Uhr weiter runter spielen konnte. Der letzte Freiwurf der SG fand den Weg ins Tor zum Endstand von 20:21.

Insgesamt war das heute eine Partie, in der das Schiedsrichtergespann das Spiel absolut nicht gut im Griff hatte. Lange Diskussionen, viele Fehlentscheidungen, sehr lange Angriffsspiele - bisher konnten wir solche Kommentare vermeiden - aber heute eben nicht. Spielentscheidend - man weiß es nicht, frustrierend allemal.

 

Mund abwischen, weiter machen... Der erste Sieg im ISS Dome kommt schon noch... Nächste Woche Donnerstag ist der BHC in Göppingen gefragt.

Wetzlar- BHC 27:24 (HZ 15:13)

Hmm. Das erste Spiel, in dem das Löwenrudel KEINE 2-Minutenstrafe kassiert hat... irgendwie hat die Abwehr - und auch die Torhüter nicht den Zugriff auf die Offensive der Gastgeber bekommen.
Mit einem frühen 4:1 und 6:3 lagen die Löwen schon schnell zurück, konnten sich aber auf ein 6:6 ran kämpfen und anschließend sogar mit einem Tor in Führung gehen. Auch ein 10:11 war für den BHC noch drin, danach ging allerdings nur noch wenig. Auch ein Torhüterwechsel in der 2. Halbzeit brachte nicht den erwünschten Erfolg, die Löwen liefen weiterhin einem teilweise 4 Tore Rückstand hinterher und konnten das Spiel nicht mehr drehen.

 

Am Donnerstag geht’s weiter im ISS-DOME, dann ist Flensburg zu Gast.

BHC - Nordhorn-Lingen 31:18 (HZ 14:9)

Wow - das war in der ausverkauften Unihalle der bisher höchste Sieg unserer Löwen in der Bundesliga!!!

 

Nachdem vor dem Spiel die Vertragsverlängerungen von Maciej und Lukas bis 2022 bekannt gemacht wurden, war die Stimmung auf den Rängen schon großartig!
Die Gäste markierten das erste Tor des Spiels - dies sollte aber die einzige Führung bleiben. Unsere Löwen übernahmen das Ruder, die Deckung war wieder spitze und Tomáš hielt mit einer Quote von 47% sehr stark. Zur Halbzeit hatte sich das Löwenrudel einen Vorsprung von 5 Toren erarbeitet.


Bis zur 50. Minute war dieser Vorsprung auf 10 Tore angewachsen. Tolle Anspiele, trickreiche Würfe, variable Spielzüge - unsere Jungs haben gezaubert. Und damit nicht genug, unsere Youngster, die in den letzten 10 Minuten ihre Einsatzzeiten bekamen - haben einfach genau so weiter gemacht! Ein sehr verdienter Sieg!


Der BHC geht somit auf dem 10. Platz mit 17:23 Punkten in die Winterpause.

Das nächste Heimspiel findet am 06.02.2020 im ISS-Dome gegen Flensburg statt.
Am 01.02.2020 begleiten wir die Mannschaft zum Auswärtsspiel in Wetzlar, bei Interesse Anmeldung hier.

BHC : Rhein Neckar Löwen 26:29 (12:16)

Der ISS Dome bringt uns weiterhin kein Glück. Auch das zweite Spiel der Saison in der Hauptstadt geht an den Gegner.
Das erste Tor der Partie markierten unsere Löwen, aber die Rhein Neckar Löwen glichen schnell aus und gingen sofort in Führung. Doch der BHC blieb dran und so gelang es den RNL erst in der 11. Minute sich beim Stand von 4:6 auf zwei Tore abzusetzen. Aber der BHC lief dem Spiel hinterher und konnte nur verhindern, den Vorsprung nicht zu groß werden zu lassen, was jedoch nicht gut funktionierte. Zur Halbzeit führten die Rhein Neckar Löwen mit 12:16.


Doch unsere Löwen gaben sich noch nicht geschlagen und kamen in der 39. Minute wieder auf ein Tor ran zum 18:19. Die RNL behielten die Oberhand und setzten sich schnell wieder mit drei Toren ab. Der BHC kam in der 45. Minute beim Stand von 21:22 und einem 22:23 ran, konnte dass Spiel schlussendlich aber nicht mehr für sich entscheiden. Die Rhein Neckar Löwen gewinnen am Ende mit 26:29.

 

Am Sonntag geht es direkt weiter mit dem letzten Spiel für dieses Jahr gegen die HSG Nordhorn Lingen um 16 Uhr in der Wuppertaler Unihalle.

GWD Minden vs BHC 26:23 (HZ 12:9)

WOW, so ein Festival der individuellen Fehler haben wir schon lange nicht mehr gesehen, geschweige denn erleben dürfen. Unsere Jungs verlieren vollkommen zu Recht mit 26:23, und ehrlich muss man sagen, dass das noch geschmeichelt ist!!!

 

Wir wünschen den zahlreich mitgereisten Fans und der Mannschaft eine gute Heimfahrt.

 

Euch allen frohe Weihnachten und wir sehen uns am 26.12. um 16:00 Uhr im ISS Dome!

Den Punkten so nah... Der erste Sieg im ISS Dome in Düsseldorf bleibt uns verwehrt.
BHC - SCM 23:24 (11:10)

Es war eine anfangs ausgeglichene Partie, in die unsere Löwen mit dem ersten Treffer starteten. So schloß Mageburg schnell zum 1:1 auf, um kurz darauf mit einem Tor in Führung zu gehen und setzte sich in der 10. Minute zum ersten Mal mit 2 Toren beim Stand von 2:4 ab. Doch unsere Löwen blieben dran und glichen in der 14. Minute mit einem 5:5 wieder aus. Der SCM setzte auch erneut mit 2 Toren ab, doch der BHC zeigte Stärke in der Abwehr und kam in der 28. Minute wieder auf ein 10:10 ran und ging in der Schlusssekunde der 1. Halbzeit mit einem 11:10 in Führung.

 

Nach der Pause behielten unsere Löwen zunächst den Vorsprung, bis Magdeburg in der 35. Minute beim Stand von 13:14 erneut in Führung ging. Doch unsere Löwen gaben nicht auf und drei schnelle Tore brachten in der 39. Minute die erneute Führung beim 16:14 für den BHC. Der SCM antwortete ebenfalls mit drei schnellen Toren und zog wieder vorbei. Es blieb eine spannende Partie, die bis zum Stand von 19:20 in der 52. Minute wieder recht ausgeglichen war. Am Ende schwanden die Kräfte und Magdeburg zog wieder auf 3 Tore davon, die die Löwen nicht mehr aufholen konnten.

 

Mund abwischen, weiter machen - am kommenden Sonntag wartet die Chance auf 2 Punkte bei der GWD Minden.

Wir verlieren in Balingen mit 29 : 27

Nach einer schnellen 5:1Führung zu Beginn der ersten Hälfte mit logischer Auszeit von Jens Bürkle hatte man mehr und mehr den Eindruck das unsere Jungs immer weiter den Faden verloren und so kam es das wir trotz mehrfachen Torvorsprung mit einem 14 : 13 Rückstand in die Pause gingen.

 

Mit Beginn der 2ten Hälfte zog die HBW Tor um Tor, auf Grund unserer besch------eidenen Wurfauswahl, wie schon in der 1. Hälfte und einem warm geworfenen HBW-Torwart, bis auf +6 in der 41. Minute davon. Nach einer Systemumstellung kamen unser Jungs langsam wieder besser ins Spiel und konnte in der 58. Minute doch noch auf -1 stellen, doch die Balinger Jungs sollten mit dem letzten Angriff das bessere Ende für sich haben!

 

Schade es war viel mehr drin, wir haben uns leider wieder selbst geschlagen - trotzdem Mund abwischen, immer weiter und weiter apropos weiter - weiter geht's nächsten Sonntag mit dem Spiel gegen den SC Magdeburg im ISS Dome

BHC unterliegt im hohen Norden!
Nach großem Kampf musste sich der BHC am Donnerstagabend mit 29:23 dem deutschen Meister aus Flensburg geschlagen geben.
Ähnlich wie beim Spiel vor knapp einem Jahr in Flensburg hielt der BHC bis zur 50. Minute gut mit, ehe die Mannschaft aus der Fördestadt enteilte. Ein paar Einzelaktionen von Michal Jurecki genügten Flensburg, um das Spiel in Richtung Sieg zu lenken.
Macej und Rudi haben mit tollen Toren bzw. erstklassigen Paraden dazu beigetragen, das der BHC erneut einen großen Kampf gegen die Flensburger lieferte. Jedoch verpasste das Löwenrudel in Führung liegend und sich im Angriff befindend einen 2-Tore-Vorsprung herzustellen, der dem Spiel ggf. nochmal eine ganz andere Wendung gegeben hätte. Alles in allem war es ein erstklassiges Handballspiel, in dem beide Mannschaften alles in die Waagschale warfen und dem Zuschauer viele tolle Spielzüge und packende Zweikämpfe boten.

BHC - Lemgo 35:33 (19:16)

Da sind die Punkte 14&15!!!


Die Gäste reisten aufgrund einer Vollsperrung mit Verspätung an, das Spiel wurde erst 15 Minuten später angepfiffen. Nach dem 6:2 nahm Lemgo bereits die erste Auszeit, zur Halbzeit stand es dann 19:16.


In Halbzeit 2 konnte Lemgo mehrfach ausgleichen, aber nicht eine Führung in den 60 Minuten herausspielen - Rudi hat sein Tor zwischenzeitlich super vernagelt und unter anderem 2 Siebenmeter entschärft - und unsere Jungs haben das Spiel mit 35:33 gewonnen.
Unsere Flügelzange war heute besonders torhungrig: Yannick hat mit einer 100%-Quote 9 Tore geworfen, Jeffrey war inklusive 3 Siebenmeter 7 mal erfolgreich. Aber alles in allem war das wieder eine großartige Teamleistung!


Für das Löwenrudel folgen nun 2 Auswärtsspiele, nächste Woche in Flensburg und danach in Balingen.

Stuttgart - BHC 25:31 (14:17)

Wow, was für ein großartiges Spiel!!!
Die Abwehr hatte heute Beton angerührt, Rudi hat mit einer Quote von 37% sein Tor vernagelt und der Angriff hat überzeugend verwandelt!


Jungs, das war einfach nur geil!

Danke auch an die etwa 25 mitgereisten Fans - ihr wart im Fernsehen richtig gut zu hören!

Kommt alle gut heim - bis Donnerstag in der Klingenhalle, wenn Lemgo bei uns zu Gast ist!

BHC - Erlangen 25:24 (11:13)

Was ein Sieg!!! Unfassbar!!!
Die Verletztenliste unseres BHCs war am 12.Spieltag der Saison sehr lang geworden... Neben den beiden längerfristigen Ausfällen Daniel und Leos haben sich seit dem letzten Spiel in Ludwigshafen noch Arnor, Csaba und Tomas Mrkva verletzt, auch Fabian war noch nicht wieder richtig fit und stand nur für den Notfall zur Verfügung.

 

In der 6. Minute hieß es 3:2 - nicht zuletzt durch einige sehenswerte Paraden von Rudi. Dann hätten sich die Süddeutschen auf die 5-1 Abwehr unsere Löwen eingestellt und konnten in der 21‘ auf 8:12 stellen. Der Kampfgeist unserer Löwen war jedoch ungebrochen - auch wenn 4 vergebene 7 Meter nicht gerade als Motivation zu bezeichnen waren - und zur Halbzeit stand es 11:13
In der 2. Halbzeit liessen sich unsere Löwen nicht abschütteln und kämpften sich in der 50‘ zum 21:21 heran. Den nächsten 7 Meter hat Nippi zum 22:21 verwandelt, doch Erlangen konnte dieses enge Spiel wieder auf 22:23 stellen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, und in der 56‘ stand es 24:24. Die folgenden Minuten waren geprägt von Fehlwürfen und Torhüterparaden. 8 Sekunden vor Schluss zog Sebastian die letzte Auszeit des Spiels - mit Erfolg. Unser Youngster Alex Weck verwandelte aus etwa 10 Metern zum 25:24 Erfolg!


Jungs - das war ganz großes Kino!
(Und natürlich ein tolles Geburtstagsgeschenk für Rafael!)
Wir wünschen allen Verletzten gute Besserung!

 

Das nächste Spiel ist am 17.11. in Stuttgart.

Auch dann heißt es wieder:
Jungs, glaubt an euch - mit Teamgeist zum Erfolg!!!

Ludwigshafen - BHC 27:27 (11:14)

Puh... erstmal durchatmen...
In einem durch viele 2 Minuten-Strafen auf beiden Seiten geprägten Spiel setzten sich unsere Jungs Mitte der 2. Halbzeit auf 19:25 ab - aber leider hat das nicht zum Sieg gereicht. Die Eulen haben sich Tor um Tor zurückgekämpft und sich das 27:27 geholt.
Kommt alle gut heim, gute Besserung allen Verletzten - wir sehen uns kommenden Donnerstag in der Klingenhalle, wenn der HC Erlangen zu Gast ist.

BHC - Frisch auf! Göppingen 25:25 (17:15)

Es war das erwartete Spiel auf Augenhöhe in der Wuppertaler Uni-Halle. Göppingen erwischte jedoch den besseren Start und führte in der 3. Minute bereits 0:2, aber dann waren unsere Löwen auf Betriebstemperatur: Drei schnelle Tore sowie Paraden unseres Torhüters Tomáš Mrkva brachten den BHC bereits zwei Minuten später zu einer 3:2 Führung. In der 11. Minute konnte Göppingen sich wieder beim Stand von 6:8 mit zwei Toren absetzen, doch die Löwen blieben dran, 8:8 Ausgleich in der 13. Minute. In der 19. Minute konnte der BHC erstmalig mit 3 Toren in Führung gehen und den Vorsprung bis zum 14:9 in der 23. Minute weiter ausbauen. Doch Göppingen bleib dran und erwischte einen 3:0 Lauf. Eine nur knappe Führung zur Halbzeit von 17:15 war die Folge.

 

In der zweiten Halbzeit konnte der BHC die Führung zunächst verteidigen, sich jedoch nicht entscheidend absetzen, Göppingen kam in der 37. Minute sogar wieder auf ein Tor ran. Die Löwen behielten die Nase noch vorn, 21:19 in der 41. Minute. Doch die Gäste gaben nicht auf und kamen in der 50. Minute erneut auf ein Tor ran beim 23:22. Der BHC setzte sich erneut mit einer 3 Tore Führung zum Stand von 25:22 in der 43. Minute ab; dies sollte jedoch der letzte Treffer auf BHC Seite gewesen sein. Frisch auf! Göppingen glich kurz vor Ende noch einmal zum Stand von 25:25 aus. Leider konnte Youngster Alexander Weck einen letzten direkten Freiwurf nicht im Tor unterbringen.

 

Auch von uns herzlichen Glückwunsch an Arnor Thor Gunnarsson für sein 250. Pflichtspiel für den BHC!
Und gute Besserung an Fabian Gutbrod, der sich kurz vor Ende verletzt hat!

 

Nun geht es in die Länderspielpaus, ehe der BHC am 31.10. bei den Eulen Ludwigshafen zu Gast ist.

Füchse Berlin - BHC 27:24 (12:11)

Ein tolles Wochenende geht zu Ende - leider ohne die erhofften Punkte im Gepäck...

Der Wettergott war jedenfalls mit uns - und nach einer staufreien Anreise hatten wir viel Zeit, Berlin bei sonnigem und warmen Wetter zu erkunden. Als besonderes Schmankerl gab es dann abends das Berlin Lightshow Festival - super Lichtinstallationen, ganz Berlin war unterwegs. Heute Vormittag ging es dann nach einer Stadt-Rundfahrt (Danke an Philip für die tollen Erklärungen!) auf die Spree - inklusive Sonnenbad.

 

Danach ging es dann in die Halle - und von da an gab es die ersten Wermutstropfen... noch nie sind wir so unfreundlich behandelt worden...

 

Es war eine anfangs ausgeglichene Partie, in der unsere Löwen zunächst vorlegten. Erst das 4:3 in der 12. Minute brachte die Füchse in Führung, doch der BHC blieb dran und konnte in der 20. Minute beim Stand von 7:7 erneut ausgleichen und sofort danach mit einem 7:8 wieder in Führung gehen. In der 16. Minute gab es einen Sonderapplaus - nach 11 Monaten konnte Maciej die ersten Minuten auf der Platte stehen, herzlich willkommen zurück!!! Berlin konnte in der 27. Minute erneut zum 9:9 ausgleichen, doch auch hier setzte sich der BHC noch einmal mit einer kleinen Führung ab, die jedoch nicht mit in die Pause gerettet werden konnte. Zur Halbzeit stand es nun 12:11.

 

In der 2. Halbzeit ging zunächst ausgeglichen weiter und es folgten schnelle Tore auf beiden Seiten,14:13 in der 33. Spielminute. Unsere Löwen liefen wieder einem Rückstand hinterher, der in der 42. Minute beim Stand von 17:17 und einer folgenden Führung bis zum Stand von 21:21 in der 51. Minute gipfelte. Im Folgenden gab der BHC das Spiel nun komplett aus der Hand, die Berliner gingen in der 58. Minute mit 4 Toren in Führung. Die Löwen kamen nochmal auf 3 Tore ran, 27:24 Endergebnis.

Gute Besserung allen Verletzten - ihr fehlt!!!
Kommt alle gut heim!

 

Wir sehen uns kommenden Sonntag um 13:30 zum Spiel gegen Göppingen in der Unihalle

Und sie können es doch noch!
Unsere Löwen gewinnen gegen die GWD Minden mit 26:23 (14:10).

 

Es war eine anfänglich ausgeglichene Partie, in die beide Mannschaften starteten und so stand es in der 4. Minute 2:2. Doch dann drehten die Löwen auf und ließen Minden in den folgenden 10 Minuten erst einmal keine Chance - der Vorsprung wuchs an auf ein 6:2 in der 14. Minuten. Bis zum Ende der ersten Halbzeit schafften es die Löwen, Minden auf Abstand zu halten und so ging es mit 14:10 in die Pause.

 

Die ersten Minuten in Halbzeit Zwei gehörten allerdings der GWD Minden und so stand es in der 32. Minute 14:12, bevor auch die Löwen ihre ersten Treffer verbuchen konnten. In der 39. Minute konnte Minden erstmals ausgleichen beim Stand von 16:16. Nach der Auszeit des BHC nahm das Spiel wieder Fahrt auf, die Löwen konnten sich in der 45. Minute wieder mit 4 Toren absetzen, unterstützt durch eine doppelte Zeitstrafe der GWD. In der 50. Minute kam Minden noch einmal auf 2 Tore ran, doch es reichte zum Glück nicht und die Löwen gaben das Spiel nicht mehr aus der Hand. Am Ende stehen die Punkte 6 und 7 auf dem BHC Konto!

 

Weiter geht es am kommenden Sonntag in Berlin - wir sind auf jeden Fall dabei und unterstützen die Jungs im Fuchsbau!

TBV Lemgo - BHC 27:24 (HZ 12:12)

Wir dürfen / müssen noch ein Jahr länger von Hamburg träumen...

Nach einem ausgeglichenen Start führten die bergischen Löwen mit bis zu 3 Toren Vorsprung. Bis zur Halbzeit konnte das Team aus Ostwestfalen zum 12:12 ausgleichen.


Nach der Pause wechselte die Führung ständig hin und her, bis in der 57. Minute Lemgo das erste Mal im gesamten Spiel mit 2 Toren in Führung gehen konnte. Vom Heim-Publikum getragen ließ Lemgo sich den Sieg nicht mehr nehmen und gewann letztendlich mit 27:24.
Jungs, Mund abputzen und am Sonntag ab 16:00 Uhr in der Klingenhalle die wichtigen Punkte in der Liga gegen Minden holen!

BHC - Kiel 29:34 (17:17)

Der letzte auf der Liste bleibt bestehen - unsere Löwen verlieren nach einem starken Kampf gegen den THW Kiel mit 29:34 (17:17)

Es war von Beginn an eine ausgeglichene Partie, in die der BHC sogar mit einer 3 Tore Führung zum 6:3 in der 10. Minute starten konnte. In der 23. Minute konnte sich der THW zum ersten Mal mit einem Tor absetzen, doch unsere Löwen glichen sofort wieder aus. Zur Pause stand es 17:17.

 

Erst in der 2. Hälfte hatte Kiel die Chance, erstmalig auf zwei Tore davon zu ziehen, doch auch hier blieb der BHC dran und glich in der 39. Minute beim Stand von 21:21 wieder aus. Eine doppelte Zeitstrafe in der 43. Minute konnte der THW nutzen und so auf ein 25:30 davon ziehen. Es blieb am Ende bei einem 5 Tore Vorsprung für Kiel.

 

Weiter geht es nächste Woche in Leipzig, wo unsere Löwen hoffentlich 2 Punkte mit ins Bergische Land bringen!

Hannover - BHC 30:24 (13:8)

Es hat nicht sollen sein - unsere Löwen verlieren gegen Hannover-Burgdorf mit 30:24.


Beide Mannschaften kamen schwer ins Spiel und so stand es in der 6. Minute erst 2:1. Beim Stand von 3:3 in der 9. Minute konnte Hannover sich dann zum ersten Mal absetzen und auf 8:3 davonziehen. Auch in der zweiten Halbzeit konnten die Recken ihren Vorsprung weiter ausbauen und von 13:8 auf ein 15:8 weiterziehen. Ein schnelles Antworttor brachte die Löwen auf 6 Tore wieder ran, jedoch ohne viel Erfolg, und so mussten unsere Jungs in der 42. Minute auf ein 21:12 blicken.


In der 49. Minute wurde unser Rudel durch eine rote Karte gegen Lukas Stutzke zusätzlich geschwächt. Es blieb bei Ergebniskosmetik in den letzten Minuten.

BHC - Wetzlar 33:30 (16:15)

Erstes Spiel der Saison im Wuppertaler Löwenkäfig - vor 2455 Zuschauern gewonnen!

Das Spiel der Tabellennachbarn begann ausgeglichen und blieb auch so bis zum Pausenstand von 16:15.

In der 2. Halbzeit drehte das Löwenrudel dann auf und erhöhte nach und nach auf 30:24 in der 52.Minute. Die HSG steckte nicht auf, doch unsere Jungs erkämpften sich mit 33:30 den verdienten Heimsieg.

Großartige Anspiele, Rückraumkracher, sichere Pässe zum Tempogegenstoss - es hat einfach Riesenspass gemacht!

 

Weiter geht es nächste Woche Sonntag mit dem Auswärtsspiel in Hannover - wir werden auf jeden Fall mit einem gut gefüllten Fanbus vor Ort sein (bei Interesse bitte noch schnell anmelden)

RNL vs BHC

Schade, wenn man das ganze Spiel betrachtet muss man sagen, dass tatsächlich mehr für unsere Löwen drin gewesen war, leider haben wir uns in einigen Situationen ( z.B. 7-Meter) das Leben selbst schwer gemacht und deshalb verlieren wir etwas zu hoch mit 30:24!

BHC - Melsungen 24:24 (HZ 8:11)

Wow - was für einen kämpferische Teamleistung!! Was für ein Abend in der kochenden Klingenhölle!

 

Das erste Tor unserer Löwen erzielte unser Kapitän Nippi, danach gerieten die Jungs leider in Rückstand - bis die Basti Damm-Show begann. Leider hatte nicht nur unser Rudi einen Sahnetag erwischt sondert auch sein gegenüber Simic... und so ging es mit 8:11 in die Pause.

 

In der 2. Halbzeit konnten die Hessen ihren Vorsprung dann bis auf 4 Tore ausweiten - aber unsere Jungs haben in einem wahren Kraftakt dagegen gehalten. Unermüdlich wurde in der Deckung geackert, wunderbare Anspiele an den Kreis gezaubert (und von dort aus großartig verwandelt), nach einer Platzwunde einfach mal so nach kurzer Behandlung weiter die Fäden gezogen (gute Besserung Linus!) und mit Selbstvertrauen Zweikämpfe gewonnen um dann Sekunden vor Schluss mit einem Rückraumkracher das verdiente Unentschieden zu sichern!

 

Weiter geht’s für unser Löwenrudel am kommenden Dienstag um 19:00 Uhr in Mannheim gegen die Rhein-Neckar Löwen

HSG Nordhorn-Lingen - BHC 21:26 (12:13)

Das war er - der erste Spieltag und auch der erste Auswärtssieg der Saison 2019/2020!!!
Es war das erwartet schwere Spiel... Nach einem tollen Start (1:6) konnte die HSG zum 9:9 ausgleichen, zur Halbzeit ging es dann mit 12:13 in die Kabinen. In der 2.Halbzeit konnten sich unsere Jungs nach und nach absetzen und den Sieg verdient nach Hause bringen.
Kommt alle gut heim, bis nächste Woche in der Klingenhalle!

DHB-Pokal

Dresden - BHC

Puhh - am Ende doch der erhoffte Einzug ins Achtelfinale um den DHB-Pokal - Wir gewinnen letztendlich verdient mit 28:22 (10:11) gegen eine Dresdener Mannschaft die vor allem von der herausragenden Leistung ihres Torhüters Mario Huhnstock profitierte und dadurch lange von der Sensation träumen durfte - Bravo unseren Jungs und Mario.

 

BHC - TGS Pforzheim

Nach einer Systemumstellung und Leistungssteigerung gewinnen unsere Jungs am Ende verdient mit 35:23 (17:14) und treffen damit im Finale des kleinen Final4 auf Dresden und spielen um den Einzug ins Achtelfinale - Danke an die TGS Pforzheim für diese engagierte Leistung.

 

Fürstenfeldbruck - Dresden

Das erste Spiel in Pforzheim gewinnt der HC Elbflorenz Dresden gegen die Panther aus Fürstenfeldbruck mit 31:28 in einem umkämpften Spiel und ist damit der erste Teilnehmer im Spiel um den Einzug ins Achtelfinale des DHB Pokals!!!

Offizieller Saisonauftakt

Ab 17:00 Uhr waren alle interessierten BHC-Fans in die Sporthalle Wittkulle in Solingen eingeladen - am Ende hatten sich mehr als 400 Fans in die rappelvolle Halle gequetscht.

 

Zu Beginn stand ein öffentliches Training auf dem Programm, danach zwei Spiele über je 15 Minuten der BHC Profis gegen die BHC A-Jugend (11:5) und gegen die BHC U23-Junioren (10:7).
Nach einer kurzen Pause ging es dann mit einem Talk und der Mannschaftsvorstellung weiter - wie immer gespickt mit humorvollen Kommentaren aus allen Reihen und gekonnt moderiert durch Jens. An dieser Stelle auch noch einmal ein herzliches Willkommen an alle Neuzugänge!

 

Vielen Dank allen Beteiligten für den schönen, informativen und entspannten Saisonauftakt.
Die Vorfreude auf die neue Saison ist jetzt noch größer!

Linden Cup
BHC-Hüttenberg 33:22 (18:11)

Das Löwenrudel ist gestern Abend in den Linden Cup gestartet und hat gegen den TV Hüttenberg erfolgreich mit 33:22 gewonnen.
Erfolgreichster Schütze war unser Youngster Alex Weck.


Außer den 3 Langzeitverletzten Maciej, Fonny und Max pausierte gestern auch Linus - weiterhin gute Besserung euch allen.

Das nächste Spiel im Turnier ist am Freitag um 20:15, dann geht es gegen den HSC Coburg.

DruckversionDruckversion | Sitemap

© Blue Lions Bergisch Land e.V. | Datenschutzerklärung | Impressum