BHC - Füchse Berlin 29:31 (17:16)
Die ersten beiden Punkte im ISS Dome lassen weiterhin auf sich warten. Die Löwen kamen sehr gut ins Spiel, so dass heute alles drin zu sein schien. Der BHC legte immer wieder einen vor, die Füchse konnten dies das erste mal in der 19. Minute drehen, aber die Gastgeber gaben sich nicht geschlagen, legten erneut vor und konnten so mit einem Tor Vorsprung in die Kabine gehen.
 
Die Pause nutzten die Gäste deutlich besser, konnten ihre Tore besser verwandeln und so schnell mit 3 Toren in Führung gehen. Unsere Löwen blieben dran, kamen erneut zurück ins Spiel, am Ende reichten jedoch die Kräfte nicht mehr, so dass Berlin beide Punkte mitnimmt.
 
Weiter geht es am Donnerstag im Auswärtsspiel gegen die MT Melsungen.
BHC - THW Kiel 27:32 (15:15)
Erstes Spiel in dieser Saison im ISS-Dome in Düsseldorf - auch hier ohne Zuschauer, aber mit ein paar trommelnden Ehrenamtlern, die sich ansonsten um den Hallenaufbau kümmern.
 
Unsere Löwen kamen gut ins Spiel, und auch wenn Kiel immer wieder vorlegte, der BHC blieb dran. In der 9. Minute konnten die Bergischen erstmals beim Stand von 4:4 ausgleichen, legten dann sogar zum 5:4 und 6:5 vor, doch die Norddeutschen bewiesen Stärke. Drei schnelle Tore sicherten ihnen einen 3 Tore Vorsprung zum 6:9, aber unsere Jungs bewiesen Stärke, legten ihrerseits wieder 2 Tore zum 8:9 nach. Die erste 4 Tore Führung sicherte sich Kiel in der 24. Minute, aber der BHC spielte eine starke erste Halbzeit, konnte 5 Sekunden vor Ende der ersten Hälfte zum 15:15 ausgleichen.
 
Die Mannschaften kamen stark aus der Pause zurück, aber am Ende reichten die Kräfte nicht und den Löwen unterliefen Fehler. Ab der 39. Minute legte Kiel immer weiter vor, es waren in der 41. Minute erneut 4 Tore beim Stand von 18:22. Der BHC kam in der 45. Minute erneut auf 2 Tore ran, konnte aber ab der 50. Minute nicht mehr mithalten, der Vorsprung der Kieler wuchs erneut auf 4 Tore zum 23:27. Trotz einer stabilen und guten Abwehr heißt es am Ende 27:32 für den THW - der erste Sieg gegen die Kieler steht also weiterhin aus.
Mund abwischen weiter machen!
 
Unsere Löwen spielen (voraussichtlich) am kommenden Samstag um 18.30 erneut im ISS gegen die Füchse Berlin.
BHC - SG Flensburg-Handewitt 25:30 (10:17)
Unsere Löwen kamen gut in die Partie und legten bis zum 5:4 in der 11. Minute vor. Flensburg konnte mit dem 5:5 zum ersten Mal in der Partie ausgleichen, die erste Führung der Gäste gab es in der 13. Minute. Der BHC glich noch einmal aus, verlor dann aber die Linie. Die Flensburger hatten einen 4:0-Lauf, ehe die Bergischen in der 19. Minute zum 7:10 trafen. Unsere Löwen kamen noch einmal auf 3 Tore ran, ehe die Gäste erneut aufdrehten und mit einer 7 Tore Führung in die Pause gehen konnten.
 
Der BHC kam besser aus der Kabine, legte innerhalb von 2 Minuten 2 Tore zum 12:17 nach, doch Flensburg behielt die Oberhand in der Partie, war teilweise mit 6 Toren vor. Leider konnten die Jungs nicht weiter als bis auf 3 Tore Rückstand in der 50. Minute (22:25) verkürzen. So war es am Ende leider ein deutliches 25:30 für die Gäste.
 
In einer vollen Klingenhalle wäre heute vielleicht noch etwas drin gewesen, aber: „Die Haaner Felsenquelle präsentiert die Zuschauerzahl bei diesem Geisterspiel: 55 ehrenamtliche Helfer!"
 
Am Donnerstag spielt der BHC auswärts gegen GWD Minden.
TSV Hannover Burgdorf - BHC 30:30 (13:17)
Es war die erwartete Partie auf Augenhöhe. Die Recken gingen zunächst in Führung, aber der BHC blieb dran, ging beim 3:3 in den ersten Ausgleich, ab der 11. Minute legten die Löwen mit der ersten Führung zum 5:6 vor. Nach einem 4:0-Lauf des BHC zum 5:7 kam Hannover in der 15. Minute mit einem 7:7 wieder ran. Der Wechsel im Tor der Bergischen zahlte sich beim 11:13 aus, als Rudi einfach selbst einnetzte. Die Löwen legten weiter vor und konnten ein 13:17 mit in die Pause nehmen.
 
Doch Hannover kam deutlich besser auf die Platte zurück und konnte in der 36. Minute zum 17:17 bereits ausgleichen, in der 39. Minute sogar mit einem 19:18 wieder in Führung gehen. Doch der BHC gab sich nicht geschlagen, glich in der 46. Minute zum 22:22 aus, legte in der 49. Minute mit einem 23:24 erneut vor. Die Recken ließen sich jedoch nicht abschütteln und hatten die besseren Nerven, führten 3 Minuten vor Schluss mit 29:27. Aber die Löwen blieben dran, 75 Sekunden vor Ende schien das Spiel verloren, es stand 30:27. Die Löwen haben alles auf eine Karte gesetzt - offene Manndeckung, tolle Paraden von Tomáš und zwei schnelle Tore durch Tomáš und es stand 30:29. Es waren 14 Sekunden bis zur Sirene, Foul an David Schmidt und 7m für den BHC. Heute behielt Arnor die Nerven und Mr. Eiskalt verwandelte zum 30:30. Ein Punkt darf die Reise ins Bergische Land antreten! Glückwunsch an unsere Jungs für eine wunderbare Teamleistung, weiterhin gute Besserung unseren Verletzten Linus Arnesson, Alex Weck und Max Darj (Fieber)!
 
Weiter geht es für uns am 31.10., dann ist die SG Flensburg-Handewitt zu Gast in der Klingenhalle.
BHC - HSG Wetzlar 20:22 (13:13)
Es hat nicht sollen sein... Von Anfang an war es eine ausgeglichene Partie unserer Löwen gegen die HSG Wetzlar, in der Linus leider verletzungsbedingt noch ausfiel, Daniel Fontaine nach seiner schweren Verletzung aber endlich wieder viel Spielzeit bekam. Die Hessen konnten sich erstmals in der 20. Minute mit zwei Toren zum Stand von 9:11 absetzen, doch der BHC blieb dran, machte einen schnellen Anschlusstreffer und konnte so ein Unentschieden in die Pause mitnehmen.
 
Doch die Löwen kamen nicht gut in die zweite Hälfte der Partie. Wetzlar legte erneut zwei Tore vor und der BHC kam ins Stocken. Beim Stand von 16:17 in der 40. Minute schien nichts mehr zu gehen, und das, obwohl Rudi vier 7-Meter entschärfen konnte und die Abwehr gut stand. Nach vielen verworfenen Bällen auf beiden Seiten stand es zehn Minuten später 16:20. Erst nach einer Auszeit in der 55. Minute durch Sebastian Hinze fanden die Löwen zurück. Vier schnelle Tore in den folgenden 4 Minuten bei offener Manndeckung brachten den BHC wieder ran, ein Unentschieden schien mit dem Anschlusstreffer zum 20:21 zum Greifen nah. Doch das Glück war heute nicht auf unserer Seite, der entscheidende 7-Meter ging neben das Tor und die Gäste konnten zum Schluss noch einen Drauf setzen.
 
Mund abwischen, weiter machen! Am kommenden Donnerstag sind unsere Löwen in Hannover gefragt, das nächste Heimspiel - hoffentlich mit Zuschauern - findet am 31.10.2020 in der Klingenhalle gegen die SG Flensburg-Handewitt statt.
Nordhorn - BHC 26:31 (HZ 14:15)
Unsere Löwen gewinnen auch das 3. Spiel in dieser Saison. Linus konnte heute kurzfristig nicht spielen, dafür stand Fonny Ende der ersten Halbzeit das erste Mal wieder auf der Platte.
In den ersten Minuten fielen die Tore reihenweise, bis sich die Abwehrreihen stabilisiert haben. Nach einem Kopftreffer fiel auch noch Tomáš mit dem Verdacht auf eine Gehirnerschütterung aus, gut das Rudi wieder fit ist. Auf Rechtsaußen hat heute durchgehend Yannick gespielt und hat direkt mal eine 100%-Quote!
Zwischenzeitlich lagen die Jungs mit 4 Toren vor, aber Nordhorn konnte verkürzen, Halbzeitstand 14:15
 
In der 2. Halbzeit legte der BHC jeweils vor, aber Nordhorn konnte dann doch nochmal zum 24:24 ausgleichen. Danach war es eine reine Willens- und Nervenfrage, das Ergebnis spiegelt die Spannung nicht wieder - 3 Minuten vor Ende stand es noch 26:28.
Herzlichen Glückwunsch Jungs, gute Besserung an Linus, Tomáš und Alex!
Donnerstag gehts in der Klingenhalle weiter, zu Gast ist dann Wetzlar.
BHC - Erlangen 29:26 (HZ 15:14)
Das erste Heimspiel dieser Saison musste aufgrund zu hoher Infektionszahlen ohne Zuschauer in der Solinger Klingenhalle stattfinden, lediglich die ehrenamtlichen Helfer waren neben den Offiziellen erlaubt.
Los ging’s mit dem ersten Tor der Party durch Linus, Erlangen ist im ganzen Spiel nicht ein einziges Mal in Führung gegangen. Der erste Ausgleich gelang den Gästen in der 25. Minute beim Stand von 11:11, der letzte Ausgleich war zum 15:15 in der 32. Minute. Der BHC drehte auf und ließ anschließend über mehrere Minuten kein Gegentor mehr zu. Die Löwen bauten den Vorsprung in der 54. Minute auf bis zu 7 Tore aus und konnten die Partie letztlich souverän und verdient mit 29:25 gewinnen.
 
Auch bei diesem Spiel fällt es schwer, einzelne Löwen hervorzuheben - sei es die starke Leistung von Tomáš Mrkva über 59 Minuten, der gehaltene 7m von Rudi in den letzten Sekunden, Rückraumkracher von Gudi, David Schmidt oder Maciej Majdzinski, feine Anspiele und Abschlüsse vom Kreis und von unseren Außen, die sicheren 7m durch Arnor, nicht zu vergessen die torgefährliche Spielsteuerung unserer Mittelleute...
Und keinesfalls darf die Abwehr um Csaba und Lukas außer Acht gelassen werden...
Jungs, ihr seid alle großartig!
Es hat riesigen Spaß gemacht, euch zuzuschauen! Feiert noch schön.
 
Das nächste Spiel unseres Löwenrudels ist kommenden Sonntag in Nordhorn, das nächste Heimspiel am Donnerstag, 15.10.2020. Dann ist die HSG Wetzlar zu Gast in der Klingenhalle.
SC Magdeburg - BHC 27:31 (16:14)
Wow - was für ein toller Start in die Saison!
Eine kämpferische 1. Halbzeit, in der die Löwen zwischenzeitlich sogar mit 5 Toren hinten lagen und eine großartige 2. Halbzeit, in der die Jungs diesen Sieg einfach nur wollten, haben zum 1. Auswärtssieg überhaupt in Magdeburg geführt. Hinten ein Tomáš Mrkva, der unglaubliche Bälle gehalten hat, davor eine Deckung, die den Magdeburgern das Leben schwer gemacht hat und dann noch ein Angriff, der clever die Möglichkeiten ausgenutzt hat, sei es durch gewaltige Würfe aus dem Rückraum oder durch tolle Anspiele auf den Kreis oder oder oder.
 
Jungs, das hat Spaß gemacht!!! Wir freuen uns, euch am Mittwoch in der Klingenhalle gegen Erlangen live zu unterstützen.
Einziger Wermutstropfen des heutigen Abends ist, dass sich Alexander Weck einen Kreuzbandanriss zugezogen hat - wir wünschen dir gute Besserung!
Kommt gut zurück ins Bergische, bis Mittwoch!

Der erste Punkt in Düsseldorf!
BHC - Füchse Berlin 26:26 (17:12)

Unsere Löwen kamen gut ins Spiel und gingen in der 6. Minute mit einen 3:1 in Führung. Nach einer Viertelstunde musste Gudi, der 3 tolle Tore gemacht hat, verletzt vom Platz - wir hoffen, er ist bald wieder OK. In der 19. Minute konnte Berlin erstmalig beim Stand von 8:8 ausgleichen und unserem Rudel gefährlich werden. Doch der BHC behielt die Oberhand, ging in der 25. Minute sogar erneut mit 4 Toren in Führung. Zur Halbzeit stand es verdient 17:12 für den BHC.

 

Beide Teams kamen stark aus den Kabinen zurück und die Löwen behaupteten ihre 5 Tore Führung weiterhin. Aber die Füchse wurden stärker und kamen näher ran. In der 50. Minute trennte beide Teams nur noch ein Tor. Der BHC gab sich noch nicht geschlagen, legte noch einmal vor zum 26:24, schaffte es jedoch nicht mehr ein letztes Tor zu verwandeln, so dass am Ende die Punkte geteilt wurden.

Weiter geht die englische Woche am kommenden Donnerstag mit dem Auswärtsspiel gegen Erlangen.

MT Melsungen - BHC 28:25 (HZ 15:12)

Gekämpft bis zum Schluss, immer wieder auf 2-3 Tore rangekommen. Durch viel Pech mit Lattentreffern und einem hervorragenden Simic im Tor der Melsunger blieb es leider unbelohnt.

 

BHC 2 - LTV 2 29:21 (HZ 12:10)

In einem umkämpften Spiel - mit vielen Lattentreffern - setzten sich die Junglöwen nach Startschwierigkeiten souverän im Derby durch!

Revanche geglückt!

Unsere Löwen siegen mit einem Last Minute Treffer und Abpraller 28:27 gegen Hannover (HZ 12:9).

 

Der BHC kam sehr gut ins Spiel und zwang Hannover bereits in der 6. Minute beim Stand von 4:0 in die erste Auszeit. Erst in der 9. Minute fanden die Recken zum 5:1 den Weg ins Tor. Doch die Löwen drehten weiter auf und hatten in der 23. Minute 5 Tore Vorsprung beim 11:6. Hannover nahm kurz darauf die zweite Auszeit, aber unsere Löwen legten wieder vor zum 12:9 Halbzeitstand.

Zwei schnelle Tore zum Start der zweiten Halbzeit ließen den Vorsprung wieder anwachsen, aber dieses mal kamen die Recken besser ins Spiel. Bis zur 43. Minute und einem 20:15 war die Partie noch deutlich auf Löwenseite, doch dann kippte das Spiel. Die Recken drehten auf und innerhalb von drei Minuten, in der der BHC auch noch eine unglückliche Zeitstrafe erhielt, gelangen den Recken aus Hannover 4 Tore in Folge.


In der 50. Minute fiel dann der Ausgleich zum 21:21. Von nun an legten die Recken vor, gingen sogar mit 2 Toren in Führung, aber unsere Löwen bewiesen Kampfgeist und Siegeslust. Fabian Gutbrod fasste sich vier Sekunden vor Schluss ein Herz und warf das 28:27, der letzte Hannoveraner Wurf wurde von Rudi pariert!
Der BHC belohnt sich endlich wieder mit 2 Punkten!

 

Wir wünschen allen mitgereisten Fans eine gute Heimfahrt!

Für unser Löwenrudel geht es am kommenden Donnerstag auswärts gegen die MT Melsungen.

BHC : SG Flensburg Handewitt 20:21 (10:9)

Wie bitter ist das denn... Unsere Löwen verlieren in der letzten Sekunde mit dem letzten Freiwurf der SG Flensburg Handewitt mit einem Tor.

 

Das Spiel liegt schleppend an, aber der BHC konnte in der 20. Minute erstmals mit einem zwei Tore Vorsprung beim Stand von 5:3 vorlegen und diesen sogar auf ein 9:6 in der 27. Minute ausbauen. Doch Flensburg blieb dran, legte 3 schnelle Tore nach, aber den Löwen gelang mit dem Halbzeitpfiff der Treffer zum 10:9.

Flensburg erwischte den besseren Start, ging schnell mit einem 10:11 in Führung, der BHC gab sich aber nicht geschlagen und es folgte eine ausgeglichene Partie, in der mal die Löwen, mal Flensburg vorlegte, bis es in der 58. Minute 20:20 stand. Das der folgende Treffer spielentscheidend sein könnte war wohl allen klar. Rudi parierte, der Ball ging jedoch ins Aus, so dass Flensburg die Uhr weiter runter spielen konnte. Der letzte Freiwurf der SG fand den Weg ins Tor zum Endstand von 20:21.

Insgesamt war das heute eine Partie, in der das Schiedsrichtergespann das Spiel absolut nicht gut im Griff hatte. Lange Diskussionen, viele Fehlentscheidungen, sehr lange Angriffsspiele - bisher konnten wir solche Kommentare vermeiden - aber heute eben nicht. Spielentscheidend - man weiß es nicht, frustrierend allemal.

 

Mund abwischen, weiter machen... Der erste Sieg im ISS Dome kommt schon noch... Nächste Woche Donnerstag ist der BHC in Göppingen gefragt.

Wetzlar- BHC 27:24 (HZ 15:13)

Hmm. Das erste Spiel, in dem das Löwenrudel KEINE 2-Minutenstrafe kassiert hat... irgendwie hat die Abwehr - und auch die Torhüter nicht den Zugriff auf die Offensive der Gastgeber bekommen.
Mit einem frühen 4:1 und 6:3 lagen die Löwen schon schnell zurück, konnten sich aber auf ein 6:6 ran kämpfen und anschließend sogar mit einem Tor in Führung gehen. Auch ein 10:11 war für den BHC noch drin, danach ging allerdings nur noch wenig. Auch ein Torhüterwechsel in der 2. Halbzeit brachte nicht den erwünschten Erfolg, die Löwen liefen weiterhin einem teilweise 4 Tore Rückstand hinterher und konnten das Spiel nicht mehr drehen.

 

Am Donnerstag geht’s weiter im ISS-DOME, dann ist Flensburg zu Gast.

BHC - Nordhorn-Lingen 31:18 (HZ 14:9)

Wow - das war in der ausverkauften Unihalle der bisher höchste Sieg unserer Löwen in der Bundesliga!!!

 

Nachdem vor dem Spiel die Vertragsverlängerungen von Maciej und Lukas bis 2022 bekannt gemacht wurden, war die Stimmung auf den Rängen schon großartig!
Die Gäste markierten das erste Tor des Spiels - dies sollte aber die einzige Führung bleiben. Unsere Löwen übernahmen das Ruder, die Deckung war wieder spitze und Tomáš hielt mit einer Quote von 47% sehr stark. Zur Halbzeit hatte sich das Löwenrudel einen Vorsprung von 5 Toren erarbeitet.


Bis zur 50. Minute war dieser Vorsprung auf 10 Tore angewachsen. Tolle Anspiele, trickreiche Würfe, variable Spielzüge - unsere Jungs haben gezaubert. Und damit nicht genug, unsere Youngster, die in den letzten 10 Minuten ihre Einsatzzeiten bekamen - haben einfach genau so weiter gemacht! Ein sehr verdienter Sieg!


Der BHC geht somit auf dem 10. Platz mit 17:23 Punkten in die Winterpause.

Das nächste Heimspiel findet am 06.02.2020 im ISS-Dome gegen Flensburg statt.
Am 01.02.2020 begleiten wir die Mannschaft zum Auswärtsspiel in Wetzlar, bei Interesse Anmeldung hier.

BHC : Rhein Neckar Löwen 26:29 (12:16)

Der ISS Dome bringt uns weiterhin kein Glück. Auch das zweite Spiel der Saison in der Hauptstadt geht an den Gegner.
Das erste Tor der Partie markierten unsere Löwen, aber die Rhein Neckar Löwen glichen schnell aus und gingen sofort in Führung. Doch der BHC blieb dran und so gelang es den RNL erst in der 11. Minute sich beim Stand von 4:6 auf zwei Tore abzusetzen. Aber der BHC lief dem Spiel hinterher und konnte nur verhindern, den Vorsprung nicht zu groß werden zu lassen, was jedoch nicht gut funktionierte. Zur Halbzeit führten die Rhein Neckar Löwen mit 12:16.


Doch unsere Löwen gaben sich noch nicht geschlagen und kamen in der 39. Minute wieder auf ein Tor ran zum 18:19. Die RNL behielten die Oberhand und setzten sich schnell wieder mit drei Toren ab. Der BHC kam in der 45. Minute beim Stand von 21:22 und einem 22:23 ran, konnte dass Spiel schlussendlich aber nicht mehr für sich entscheiden. Die Rhein Neckar Löwen gewinnen am Ende mit 26:29.

 

Am Sonntag geht es direkt weiter mit dem letzten Spiel für dieses Jahr gegen die HSG Nordhorn Lingen um 16 Uhr in der Wuppertaler Unihalle.

GWD Minden vs BHC 26:23 (HZ 12:9)

WOW, so ein Festival der individuellen Fehler haben wir schon lange nicht mehr gesehen, geschweige denn erleben dürfen. Unsere Jungs verlieren vollkommen zu Recht mit 26:23, und ehrlich muss man sagen, dass das noch geschmeichelt ist!!!

 

Wir wünschen den zahlreich mitgereisten Fans und der Mannschaft eine gute Heimfahrt.

 

Euch allen frohe Weihnachten und wir sehen uns am 26.12. um 16:00 Uhr im ISS Dome!

Den Punkten so nah... Der erste Sieg im ISS Dome in Düsseldorf bleibt uns verwehrt.
BHC - SCM 23:24 (11:10)

Es war eine anfangs ausgeglichene Partie, in die unsere Löwen mit dem ersten Treffer starteten. So schloß Mageburg schnell zum 1:1 auf, um kurz darauf mit einem Tor in Führung zu gehen und setzte sich in der 10. Minute zum ersten Mal mit 2 Toren beim Stand von 2:4 ab. Doch unsere Löwen blieben dran und glichen in der 14. Minute mit einem 5:5 wieder aus. Der SCM setzte auch erneut mit 2 Toren ab, doch der BHC zeigte Stärke in der Abwehr und kam in der 28. Minute wieder auf ein 10:10 ran und ging in der Schlusssekunde der 1. Halbzeit mit einem 11:10 in Führung.

 

Nach der Pause behielten unsere Löwen zunächst den Vorsprung, bis Magdeburg in der 35. Minute beim Stand von 13:14 erneut in Führung ging. Doch unsere Löwen gaben nicht auf und drei schnelle Tore brachten in der 39. Minute die erneute Führung beim 16:14 für den BHC. Der SCM antwortete ebenfalls mit drei schnellen Toren und zog wieder vorbei. Es blieb eine spannende Partie, die bis zum Stand von 19:20 in der 52. Minute wieder recht ausgeglichen war. Am Ende schwanden die Kräfte und Magdeburg zog wieder auf 3 Tore davon, die die Löwen nicht mehr aufholen konnten.

 

Mund abwischen, weiter machen - am kommenden Sonntag wartet die Chance auf 2 Punkte bei der GWD Minden.

Wir verlieren in Balingen mit 29 : 27

Nach einer schnellen 5:1Führung zu Beginn der ersten Hälfte mit logischer Auszeit von Jens Bürkle hatte man mehr und mehr den Eindruck das unsere Jungs immer weiter den Faden verloren und so kam es das wir trotz mehrfachen Torvorsprung mit einem 14 : 13 Rückstand in die Pause gingen.

 

Mit Beginn der 2ten Hälfte zog die HBW Tor um Tor, auf Grund unserer besch------eidenen Wurfauswahl, wie schon in der 1. Hälfte und einem warm geworfenen HBW-Torwart, bis auf +6 in der 41. Minute davon. Nach einer Systemumstellung kamen unser Jungs langsam wieder besser ins Spiel und konnte in der 58. Minute doch noch auf -1 stellen, doch die Balinger Jungs sollten mit dem letzten Angriff das bessere Ende für sich haben!

 

Schade es war viel mehr drin, wir haben uns leider wieder selbst geschlagen - trotzdem Mund abwischen, immer weiter und weiter apropos weiter - weiter geht's nächsten Sonntag mit dem Spiel gegen den SC Magdeburg im ISS Dome

BHC unterliegt im hohen Norden!
Nach großem Kampf musste sich der BHC am Donnerstagabend mit 29:23 dem deutschen Meister aus Flensburg geschlagen geben.
Ähnlich wie beim Spiel vor knapp einem Jahr in Flensburg hielt der BHC bis zur 50. Minute gut mit, ehe die Mannschaft aus der Fördestadt enteilte. Ein paar Einzelaktionen von Michal Jurecki genügten Flensburg, um das Spiel in Richtung Sieg zu lenken.
Macej und Rudi haben mit tollen Toren bzw. erstklassigen Paraden dazu beigetragen, das der BHC erneut einen großen Kampf gegen die Flensburger lieferte. Jedoch verpasste das Löwenrudel in Führung liegend und sich im Angriff befindend einen 2-Tore-Vorsprung herzustellen, der dem Spiel ggf. nochmal eine ganz andere Wendung gegeben hätte. Alles in allem war es ein erstklassiges Handballspiel, in dem beide Mannschaften alles in die Waagschale warfen und dem Zuschauer viele tolle Spielzüge und packende Zweikämpfe boten.

BHC - Lemgo 35:33 (19:16)

Da sind die Punkte 14&15!!!


Die Gäste reisten aufgrund einer Vollsperrung mit Verspätung an, das Spiel wurde erst 15 Minuten später angepfiffen. Nach dem 6:2 nahm Lemgo bereits die erste Auszeit, zur Halbzeit stand es dann 19:16.


In Halbzeit 2 konnte Lemgo mehrfach ausgleichen, aber nicht eine Führung in den 60 Minuten herausspielen - Rudi hat sein Tor zwischenzeitlich super vernagelt und unter anderem 2 Siebenmeter entschärft - und unsere Jungs haben das Spiel mit 35:33 gewonnen.
Unsere Flügelzange war heute besonders torhungrig: Yannick hat mit einer 100%-Quote 9 Tore geworfen, Jeffrey war inklusive 3 Siebenmeter 7 mal erfolgreich. Aber alles in allem war das wieder eine großartige Teamleistung!


Für das Löwenrudel folgen nun 2 Auswärtsspiele, nächste Woche in Flensburg und danach in Balingen.

Stuttgart - BHC 25:31 (14:17)

Wow, was für ein großartiges Spiel!!!
Die Abwehr hatte heute Beton angerührt, Rudi hat mit einer Quote von 37% sein Tor vernagelt und der Angriff hat überzeugend verwandelt!


Jungs, das war einfach nur geil!

Danke auch an die etwa 25 mitgereisten Fans - ihr wart im Fernsehen richtig gut zu hören!

Kommt alle gut heim - bis Donnerstag in der Klingenhalle, wenn Lemgo bei uns zu Gast ist!

BHC - Erlangen 25:24 (11:13)

Was ein Sieg!!! Unfassbar!!!
Die Verletztenliste unseres BHCs war am 12.Spieltag der Saison sehr lang geworden... Neben den beiden längerfristigen Ausfällen Daniel und Leos haben sich seit dem letzten Spiel in Ludwigshafen noch Arnor, Csaba und Tomas Mrkva verletzt, auch Fabian war noch nicht wieder richtig fit und stand nur für den Notfall zur Verfügung.

 

In der 6. Minute hieß es 3:2 - nicht zuletzt durch einige sehenswerte Paraden von Rudi. Dann hätten sich die Süddeutschen auf die 5-1 Abwehr unsere Löwen eingestellt und konnten in der 21‘ auf 8:12 stellen. Der Kampfgeist unserer Löwen war jedoch ungebrochen - auch wenn 4 vergebene 7 Meter nicht gerade als Motivation zu bezeichnen waren - und zur Halbzeit stand es 11:13
In der 2. Halbzeit liessen sich unsere Löwen nicht abschütteln und kämpften sich in der 50‘ zum 21:21 heran. Den nächsten 7 Meter hat Nippi zum 22:21 verwandelt, doch Erlangen konnte dieses enge Spiel wieder auf 22:23 stellen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, und in der 56‘ stand es 24:24. Die folgenden Minuten waren geprägt von Fehlwürfen und Torhüterparaden. 8 Sekunden vor Schluss zog Sebastian die letzte Auszeit des Spiels - mit Erfolg. Unser Youngster Alex Weck verwandelte aus etwa 10 Metern zum 25:24 Erfolg!


Jungs - das war ganz großes Kino!
(Und natürlich ein tolles Geburtstagsgeschenk für Rafael!)
Wir wünschen allen Verletzten gute Besserung!

 

Das nächste Spiel ist am 17.11. in Stuttgart.

Auch dann heißt es wieder:
Jungs, glaubt an euch - mit Teamgeist zum Erfolg!!!

Ludwigshafen - BHC 27:27 (11:14)

Puh... erstmal durchatmen...
In einem durch viele 2 Minuten-Strafen auf beiden Seiten geprägten Spiel setzten sich unsere Jungs Mitte der 2. Halbzeit auf 19:25 ab - aber leider hat das nicht zum Sieg gereicht. Die Eulen haben sich Tor um Tor zurückgekämpft und sich das 27:27 geholt.
Kommt alle gut heim, gute Besserung allen Verletzten - wir sehen uns kommenden Donnerstag in der Klingenhalle, wenn der HC Erlangen zu Gast ist.

BHC - Frisch auf! Göppingen 25:25 (17:15)

Es war das erwartete Spiel auf Augenhöhe in der Wuppertaler Uni-Halle. Göppingen erwischte jedoch den besseren Start und führte in der 3. Minute bereits 0:2, aber dann waren unsere Löwen auf Betriebstemperatur: Drei schnelle Tore sowie Paraden unseres Torhüters Tomáš Mrkva brachten den BHC bereits zwei Minuten später zu einer 3:2 Führung. In der 11. Minute konnte Göppingen sich wieder beim Stand von 6:8 mit zwei Toren absetzen, doch die Löwen blieben dran, 8:8 Ausgleich in der 13. Minute. In der 19. Minute konnte der BHC erstmalig mit 3 Toren in Führung gehen und den Vorsprung bis zum 14:9 in der 23. Minute weiter ausbauen. Doch Göppingen bleib dran und erwischte einen 3:0 Lauf. Eine nur knappe Führung zur Halbzeit von 17:15 war die Folge.

 

In der zweiten Halbzeit konnte der BHC die Führung zunächst verteidigen, sich jedoch nicht entscheidend absetzen, Göppingen kam in der 37. Minute sogar wieder auf ein Tor ran. Die Löwen behielten die Nase noch vorn, 21:19 in der 41. Minute. Doch die Gäste gaben nicht auf und kamen in der 50. Minute erneut auf ein Tor ran beim 23:22. Der BHC setzte sich erneut mit einer 3 Tore Führung zum Stand von 25:22 in der 43. Minute ab; dies sollte jedoch der letzte Treffer auf BHC Seite gewesen sein. Frisch auf! Göppingen glich kurz vor Ende noch einmal zum Stand von 25:25 aus. Leider konnte Youngster Alexander Weck einen letzten direkten Freiwurf nicht im Tor unterbringen.

 

Auch von uns herzlichen Glückwunsch an Arnor Thor Gunnarsson für sein 250. Pflichtspiel für den BHC!
Und gute Besserung an Fabian Gutbrod, der sich kurz vor Ende verletzt hat!

 

Nun geht es in die Länderspielpaus, ehe der BHC am 31.10. bei den Eulen Ludwigshafen zu Gast ist.

Füchse Berlin - BHC 27:24 (12:11)

Ein tolles Wochenende geht zu Ende - leider ohne die erhofften Punkte im Gepäck...

Der Wettergott war jedenfalls mit uns - und nach einer staufreien Anreise hatten wir viel Zeit, Berlin bei sonnigem und warmen Wetter zu erkunden. Als besonderes Schmankerl gab es dann abends das Berlin Lightshow Festival - super Lichtinstallationen, ganz Berlin war unterwegs. Heute Vormittag ging es dann nach einer Stadt-Rundfahrt (Danke an Philip für die tollen Erklärungen!) auf die Spree - inklusive Sonnenbad.

 

Danach ging es dann in die Halle - und von da an gab es die ersten Wermutstropfen... noch nie sind wir so unfreundlich behandelt worden...

 

Es war eine anfangs ausgeglichene Partie, in der unsere Löwen zunächst vorlegten. Erst das 4:3 in der 12. Minute brachte die Füchse in Führung, doch der BHC blieb dran und konnte in der 20. Minute beim Stand von 7:7 erneut ausgleichen und sofort danach mit einem 7:8 wieder in Führung gehen. In der 16. Minute gab es einen Sonderapplaus - nach 11 Monaten konnte Maciej die ersten Minuten auf der Platte stehen, herzlich willkommen zurück!!! Berlin konnte in der 27. Minute erneut zum 9:9 ausgleichen, doch auch hier setzte sich der BHC noch einmal mit einer kleinen Führung ab, die jedoch nicht mit in die Pause gerettet werden konnte. Zur Halbzeit stand es nun 12:11.

 

In der 2. Halbzeit ging zunächst ausgeglichen weiter und es folgten schnelle Tore auf beiden Seiten,14:13 in der 33. Spielminute. Unsere Löwen liefen wieder einem Rückstand hinterher, der in der 42. Minute beim Stand von 17:17 und einer folgenden Führung bis zum Stand von 21:21 in der 51. Minute gipfelte. Im Folgenden gab der BHC das Spiel nun komplett aus der Hand, die Berliner gingen in der 58. Minute mit 4 Toren in Führung. Die Löwen kamen nochmal auf 3 Tore ran, 27:24 Endergebnis.

Gute Besserung allen Verletzten - ihr fehlt!!!
Kommt alle gut heim!

 

Wir sehen uns kommenden Sonntag um 13:30 zum Spiel gegen Göppingen in der Unihalle

Und sie können es doch noch!
Unsere Löwen gewinnen gegen die GWD Minden mit 26:23 (14:10).

 

Es war eine anfänglich ausgeglichene Partie, in die beide Mannschaften starteten und so stand es in der 4. Minute 2:2. Doch dann drehten die Löwen auf und ließen Minden in den folgenden 10 Minuten erst einmal keine Chance - der Vorsprung wuchs an auf ein 6:2 in der 14. Minuten. Bis zum Ende der ersten Halbzeit schafften es die Löwen, Minden auf Abstand zu halten und so ging es mit 14:10 in die Pause.

 

Die ersten Minuten in Halbzeit Zwei gehörten allerdings der GWD Minden und so stand es in der 32. Minute 14:12, bevor auch die Löwen ihre ersten Treffer verbuchen konnten. In der 39. Minute konnte Minden erstmals ausgleichen beim Stand von 16:16. Nach der Auszeit des BHC nahm das Spiel wieder Fahrt auf, die Löwen konnten sich in der 45. Minute wieder mit 4 Toren absetzen, unterstützt durch eine doppelte Zeitstrafe der GWD. In der 50. Minute kam Minden noch einmal auf 2 Tore ran, doch es reichte zum Glück nicht und die Löwen gaben das Spiel nicht mehr aus der Hand. Am Ende stehen die Punkte 6 und 7 auf dem BHC Konto!

 

Weiter geht es am kommenden Sonntag in Berlin - wir sind auf jeden Fall dabei und unterstützen die Jungs im Fuchsbau!

TBV Lemgo - BHC 27:24 (HZ 12:12)

Wir dürfen / müssen noch ein Jahr länger von Hamburg träumen...

Nach einem ausgeglichenen Start führten die bergischen Löwen mit bis zu 3 Toren Vorsprung. Bis zur Halbzeit konnte das Team aus Ostwestfalen zum 12:12 ausgleichen.


Nach der Pause wechselte die Führung ständig hin und her, bis in der 57. Minute Lemgo das erste Mal im gesamten Spiel mit 2 Toren in Führung gehen konnte. Vom Heim-Publikum getragen ließ Lemgo sich den Sieg nicht mehr nehmen und gewann letztendlich mit 27:24.
Jungs, Mund abputzen und am Sonntag ab 16:00 Uhr in der Klingenhalle die wichtigen Punkte in der Liga gegen Minden holen!

BHC - Kiel 29:34 (17:17)

Der letzte auf der Liste bleibt bestehen - unsere Löwen verlieren nach einem starken Kampf gegen den THW Kiel mit 29:34 (17:17)

Es war von Beginn an eine ausgeglichene Partie, in die der BHC sogar mit einer 3 Tore Führung zum 6:3 in der 10. Minute starten konnte. In der 23. Minute konnte sich der THW zum ersten Mal mit einem Tor absetzen, doch unsere Löwen glichen sofort wieder aus. Zur Pause stand es 17:17.

 

Erst in der 2. Hälfte hatte Kiel die Chance, erstmalig auf zwei Tore davon zu ziehen, doch auch hier blieb der BHC dran und glich in der 39. Minute beim Stand von 21:21 wieder aus. Eine doppelte Zeitstrafe in der 43. Minute konnte der THW nutzen und so auf ein 25:30 davon ziehen. Es blieb am Ende bei einem 5 Tore Vorsprung für Kiel.

 

Weiter geht es nächste Woche in Leipzig, wo unsere Löwen hoffentlich 2 Punkte mit ins Bergische Land bringen!

Hannover - BHC 30:24 (13:8)

Es hat nicht sollen sein - unsere Löwen verlieren gegen Hannover-Burgdorf mit 30:24.


Beide Mannschaften kamen schwer ins Spiel und so stand es in der 6. Minute erst 2:1. Beim Stand von 3:3 in der 9. Minute konnte Hannover sich dann zum ersten Mal absetzen und auf 8:3 davonziehen. Auch in der zweiten Halbzeit konnten die Recken ihren Vorsprung weiter ausbauen und von 13:8 auf ein 15:8 weiterziehen. Ein schnelles Antworttor brachte die Löwen auf 6 Tore wieder ran, jedoch ohne viel Erfolg, und so mussten unsere Jungs in der 42. Minute auf ein 21:12 blicken.


In der 49. Minute wurde unser Rudel durch eine rote Karte gegen Lukas Stutzke zusätzlich geschwächt. Es blieb bei Ergebniskosmetik in den letzten Minuten.

BHC - Wetzlar 33:30 (16:15)

Erstes Spiel der Saison im Wuppertaler Löwenkäfig - vor 2455 Zuschauern gewonnen!

Das Spiel der Tabellennachbarn begann ausgeglichen und blieb auch so bis zum Pausenstand von 16:15.

In der 2. Halbzeit drehte das Löwenrudel dann auf und erhöhte nach und nach auf 30:24 in der 52.Minute. Die HSG steckte nicht auf, doch unsere Jungs erkämpften sich mit 33:30 den verdienten Heimsieg.

Großartige Anspiele, Rückraumkracher, sichere Pässe zum Tempogegenstoss - es hat einfach Riesenspass gemacht!

 

Weiter geht es nächste Woche Sonntag mit dem Auswärtsspiel in Hannover - wir werden auf jeden Fall mit einem gut gefüllten Fanbus vor Ort sein (bei Interesse bitte noch schnell anmelden)

RNL vs BHC

Schade, wenn man das ganze Spiel betrachtet muss man sagen, dass tatsächlich mehr für unsere Löwen drin gewesen war, leider haben wir uns in einigen Situationen ( z.B. 7-Meter) das Leben selbst schwer gemacht und deshalb verlieren wir etwas zu hoch mit 30:24!

BHC - Melsungen 24:24 (HZ 8:11)

Wow - was für einen kämpferische Teamleistung!! Was für ein Abend in der kochenden Klingenhölle!

 

Das erste Tor unserer Löwen erzielte unser Kapitän Nippi, danach gerieten die Jungs leider in Rückstand - bis die Basti Damm-Show begann. Leider hatte nicht nur unser Rudi einen Sahnetag erwischt sondert auch sein gegenüber Simic... und so ging es mit 8:11 in die Pause.

 

In der 2. Halbzeit konnten die Hessen ihren Vorsprung dann bis auf 4 Tore ausweiten - aber unsere Jungs haben in einem wahren Kraftakt dagegen gehalten. Unermüdlich wurde in der Deckung geackert, wunderbare Anspiele an den Kreis gezaubert (und von dort aus großartig verwandelt), nach einer Platzwunde einfach mal so nach kurzer Behandlung weiter die Fäden gezogen (gute Besserung Linus!) und mit Selbstvertrauen Zweikämpfe gewonnen um dann Sekunden vor Schluss mit einem Rückraumkracher das verdiente Unentschieden zu sichern!

 

Weiter geht’s für unser Löwenrudel am kommenden Dienstag um 19:00 Uhr in Mannheim gegen die Rhein-Neckar Löwen

HSG Nordhorn-Lingen - BHC 21:26 (12:13)

Das war er - der erste Spieltag und auch der erste Auswärtssieg der Saison 2019/2020!!!
Es war das erwartet schwere Spiel... Nach einem tollen Start (1:6) konnte die HSG zum 9:9 ausgleichen, zur Halbzeit ging es dann mit 12:13 in die Kabinen. In der 2.Halbzeit konnten sich unsere Jungs nach und nach absetzen und den Sieg verdient nach Hause bringen.
Kommt alle gut heim, bis nächste Woche in der Klingenhalle!

DHB-Pokal

Dresden - BHC

Puhh - am Ende doch der erhoffte Einzug ins Achtelfinale um den DHB-Pokal - Wir gewinnen letztendlich verdient mit 28:22 (10:11) gegen eine Dresdener Mannschaft die vor allem von der herausragenden Leistung ihres Torhüters Mario Huhnstock profitierte und dadurch lange von der Sensation träumen durfte - Bravo unseren Jungs und Mario.

 

BHC - TGS Pforzheim

Nach einer Systemumstellung und Leistungssteigerung gewinnen unsere Jungs am Ende verdient mit 35:23 (17:14) und treffen damit im Finale des kleinen Final4 auf Dresden und spielen um den Einzug ins Achtelfinale - Danke an die TGS Pforzheim für diese engagierte Leistung.

 

Fürstenfeldbruck - Dresden

Das erste Spiel in Pforzheim gewinnt der HC Elbflorenz Dresden gegen die Panther aus Fürstenfeldbruck mit 31:28 in einem umkämpften Spiel und ist damit der erste Teilnehmer im Spiel um den Einzug ins Achtelfinale des DHB Pokals!!!

Offizieller Saisonauftakt

Ab 17:00 Uhr waren alle interessierten BHC-Fans in die Sporthalle Wittkulle in Solingen eingeladen - am Ende hatten sich mehr als 400 Fans in die rappelvolle Halle gequetscht.

 

Zu Beginn stand ein öffentliches Training auf dem Programm, danach zwei Spiele über je 15 Minuten der BHC Profis gegen die BHC A-Jugend (11:5) und gegen die BHC U23-Junioren (10:7).
Nach einer kurzen Pause ging es dann mit einem Talk und der Mannschaftsvorstellung weiter - wie immer gespickt mit humorvollen Kommentaren aus allen Reihen und gekonnt moderiert durch Jens. An dieser Stelle auch noch einmal ein herzliches Willkommen an alle Neuzugänge!

 

Vielen Dank allen Beteiligten für den schönen, informativen und entspannten Saisonauftakt.
Die Vorfreude auf die neue Saison ist jetzt noch größer!

Linden Cup
BHC-Hüttenberg 33:22 (18:11)

Das Löwenrudel ist gestern Abend in den Linden Cup gestartet und hat gegen den TV Hüttenberg erfolgreich mit 33:22 gewonnen.
Erfolgreichster Schütze war unser Youngster Alex Weck.


Außer den 3 Langzeitverletzten Maciej, Fonny und Max pausierte gestern auch Linus - weiterhin gute Besserung euch allen.

Das nächste Spiel im Turnier ist am Freitag um 20:15, dann geht es gegen den HSC Coburg.

BHC - Flensburg 24:27 (HZ 8:13)

Am letzten Spieltag der besten Saison der Vereinsgeschichte verloren unsere Jungs mit 24:27 gegen die SG Flensburg-Handewitt, die sich dadurch zum zweiten Mal in Folge zum Deutschen Handballmeister krönte.


In der ersten Halbzeit liefen die Löwen von Beginn an einem Rückstand hinterher, den sie bis zum Pausenpfiff nicht mehr zu drehen vermochten. Die Mannschaft aus dem Norden fand mit ihrem Tempospiel immer wieder Wege, die ersatzgeschwächte Abwehr der Löwen auszuhebeln. Mit 8:13 ging es in die Kabinen.

 

Der zweite Durchgang startete wie der erste und der Rückstand des BHC schien noch größer zu werden- doch dann besannen sich unsere Jungs auf das, was sie in der gesamten Saison ausgemacht haben, nämlich mannschaftliche Geschlossenheit. Man stemmte sich gegen den Rückstand. Als Leos 4 Minuten vor Ende auf 24:25 verkürzte schien der ISS Dome zu explodieren! Doch zwei schnelle Spielzüge der SG brachten den Endstand von 24:27 auf die Anzeigetafel!

Die Blue Lions Bergisch Land gratulieren der SG Flensburg Handewitt zur 3. Deutschen Meisterschaft. Wer in einer Saison nur 2 mal verliert ist zurecht Deutscher Meister!

 

Im Anschluss fand das Fanfest auf dem Vorplatz des ISS-Domes statt, bei dem auch Bogdan, Milan, Max und Rutscher verabschiedet wurden. Wir wünschen euch für euren weiteren Weg alles Gute und würden uns freuen, euch mal wieder zu sehen!

Desweiteren möchten auch wir Tobias Karlsson, der heute seine aktive Karriere beendet hat, in den wohl verdienten "Ruhestand" verabschieden und ihm für seine Verdienste um den Handball danken! Alles Gute, Tobbe!

Wir wünschen euch allen eine gute Erholung, genießt den Sommer und bis bald!

 

Zu guter Letzt:
DANKE JUNGS, DANKE BHC FÜR EINE UNFASSBAR GEILE SAISON!!!!

GWD Minden - BHC 32:35 (15:20)

Was für eine Mannschaftsleistung - die lautstark von ca. 200 mitgereisten Fans unterstützt und gefeiert wurde!
Neben den Langzeitverletzten Maciej und Fonny fehlten heute kurzfristig Gudi, Bogdan und Max, im Spiel verletzte sich in der 3. Minute auch noch Linus. Czaba stellte sich trotz seiner verletzten Hände in die Abwehr. Unser Youngster Alex Weck, in der 1. Halbzeit hauptsächlich in der Deckung eingesetzt, stibitzte sehenswert einige Bälle und warf selbst insgesamt 4 Tore.
Torschützenkönig mit einer Quote von 92% und 12 Toren war heute Arnor.
Wir wünschen allen gute Besserung - kommt gut heim!

Eulen - BHC 23:22

AUAAAA --- Unfassbar, unsere Jungs fahren einen ganz herben Dämpfer im Kampf um die EHF Cup Plätze ein!!!

Die Voraussetzung, sich heute auf einen direkten Startplatz zum EHF Cup festzusetzen, waren eigentlich mehr als gegeben, denn als Gegner stand uns "nur" der Fastabsteiger aus Ludwigshafen gegenüber.

 

Von Anfang an entwickelten unsere Löwen, trotz wiederum verletzungsbedingter Mittelblock-Änderung, ihr bekannt gutes Abwehr- und Angriffsspiel und zogen bis zur Halbzeitsirene über max. +8 auf 9:14 davon und hielten dann bis zur 45. Spielminute den 5 Tore Vorsprung relativ ungefährdet.

 

Was dann geschah wird wohl ein Rätsel bleiben, ob es plötzlich die Angst vor Europa war - oder das einfach nur im Gefühl des sicheren Sieges die Köpfe kollektiv abgeschaltet wurden, wird wohl niemand sagen können.
Vermutlich wird es aber so sein, das der Akku nach dieser unfassbar geilen erfolgreichen Saison, fast leer ist und es wohl nicht mehr reicht, solche Spiele erfolgreich gestalten zu können.

 

Jedenfalls verkrampften unsere Löwen, in einer sowieso zähen 2.ten Halbzeit, von Minute zu Minute mehr und die Eulen aus Friesenheim witterten ihre Chance, die sie mit 8 Toren in der letzten Viertelstunde nutzten und somit das Spiel mit 23 : 22 gewannen.
Weiter gehts am Mittwochabend mit dem Spiel in Minden, also nicht lange der verloren Chance hinterher trauern, sondern - kurz schütteln, Krone richten und diese eindrucksvolle Saison mit 2 starken Spielen zu Ende bringen!!!

Leipzig - BHC 25:25 (12:11)

Ohne 6 verletzte bzw. angeschlagene Löwen holen unsere Jungs einen verdienten Punkt in Leipzig!!!

Die Abwehrreihen haben in der ersten Halbzeit das Spiel geprägt, kein Team konnte sich groß absetzen. Nach der 42. Minute beim Stand von 17:17 - und einem 4:0-Lauf - konnten sich die Bergischen Löwen die erste Führung erkämpfen und diese sogar auf 19:22 (48‘) ausbauen. In der 56. Minute konnte Leipzig ausgleichen und es gab wie in den letzten Spielen einen Krimi - der mit einem gewonnen Punkt für uns endete!

 

Kommt gut heim, gute Besserung an die Kranken und Verletzten, feiert noch schön den Geburtstag von Linus!

Das nächste Spiel ist am 26.5. in Ludwigshafen.

BHC - Stuttgart 29:28 (16:14)

Was für ein Krimi in der Klingenhalle!!!

Das Spiel fing zunächst ausgeglichen an, erst ab der 20. Minute konnten sich die Löwen leicht absetzen und es stand zur Pause 16:14.
Nach der Pause schmolz der Vorsprung allerdings dahin, zu oft scheiterten unsere Jungs an Jogi Bitter.
Die letzten 5 Spielminuten hatten dann etwas von Wild-West und waren vor Spannung kaum auszuhalten, merkwürdige Entscheidungen heizten die sowieso schon kochende Klingenhalle nur noch weiter auf. 40 Sekunden vor Spielende konnte Milan zum 28:28 ausgleichen, dann zeigten die Schieris Zeitspiel Stuttgart an, die daraufhin den Ball durch Stürmerfoul verlieren - aber das Löwenrudel ist auf Zack: über die Stationen Linus, Csaba und Nippi kann Max den Ball 2 Sekunden vorm Ende im Tor unterbringen!
Unfassbarer Jubel - und wieder eine Belohnung für eine riesige Mannschaftsleistung!!!

 

Wir hoffen, Czaba hat sich nicht zu schwer an der Hand verletzt - gute Besserung!

Kommenden Samstag, 11.5. ist das Löwenrudel um 20:30 in Leipzig gefordert.

BHC - Berlin. 28:26 (HZ 14:12)

Berlin erlebt sein blaues Wunder!

Was für ein unfassbarer Handball-Abend in der proppenvollen Klingenhölle!!! Jungs, ihr seid einfach großartig!
Zu Beginn musste sich das Löwenrudel finden, die Füchse aus der Hauptstadt legten vor. Aber nach dem 9:8 in der 21. Minute hat der BHC das Spiel im Griff - in der 49. Minute hieß es sogar 24:17! Die Abwehr hatte heute Beton angerührt, Rudi hat einige tolle Paraden gezeigt und unter anderem 3 Siebenmeter entschärft, im Angriff wusste der BHC mit schönen Spielzügen und Anspielen an den Kreis zu überzeugen. Die Berliner kämpften sich zwar wieder heran, konnten aber dem Siegeswillen unserer Jungs nicht genug entgegenstellen.

Erholt euch alle - am Sonntag geht es direkt weiter - um 16:00 ist dann Stuttgart zu Gast in der Klingenhalle.

THW Kiel - BHC 32:24 (17:11)

Leider bleibt der THW auch weiterhin die einzige Mannschaft der Bundesliga, bei der der BHC noch nie einen Punkt gewinnen konnte.
Über 4:1 und 6:2 haben sich unsere Jungs ein 10:10 erkämpft, dann aber wieder den Faden verloren und es stand 17:11 zur Pause.
Nach dem Seitenwechsel hat der BHC wie die Feuerwehr losgelegt und 3 Treffer in Folge gemacht. Durch viele einfache Fehler gelang es aber nicht, den Abstand zu verkürzen. Nach 19:16 hat Kiel den Vorsprung konstant ausgebaut und am Ende mit 32:24 gewonnen.

Kommt gut heim!

 

Weiter geht es kommenden Donnerstag um 19:00 in der Klingenhalle gegen die Füchse Berlin.

BHC - Melsungen 25:24 (14:14)

GUTE BESSERUNG DANIEL FONTAINE!!!!

Am Ostersamstag siegte unser Löwenrudel mit 25:24 auf heimischer Platte und fuhr somit den ersten Sieg gegen die MT Melsungen in der Bundesliga ein. Zwischenzeitlich wurde die grandiose Leistung unser Jungs von einer schweren Verletzung des gerade wieder genesenen Daniel Fontaine überschattet, der sich während der zweiten Hälfte vermutlich die Achillessehne gerissen hat.


Mit schnellem Tempospiel, spektakulären Abschlüssen aus dem Rückraum sowie tollen Kreisanspielen, aufgebaut auf einem aufopferungsvollem Kampf in der Abwehr, sicherte sich der BHC die Punkte 30 und 31 und befindet sich nun auf dem 6. Platz der Tabelle, nur 1 Punkt hinter der heute besiegten MT Melsungen!!!

 

Wir wünschen euch allen frohe Ostern!

 

Weiter geht es kommenden Sonntag in Kiel - der einzige Verein in der Bundesliga, bei dem der BHC noch nie Punkte mitnehmen bzw. behalten konnte..

Matchday in Ludwigsburg
Bietigheim - BHC 21:28 (11:15)

Da ist er - der BHC-Rekord!!!
Am 26. Spieltag steht der BHC mit 29 Plus-Punkten auf Platz 7, nur einen Punkt hinter den Füchsen aus Berlin!!!

 

Unsere Jungs haben wieder durch ihr konzentriertes und diszipliniertes Spiel gegen die abstiegsbedrohten Bietigheimer die nächsten Auswärtspunkte geholt. Mit einer kämpferischen Leistung schafften es die Süddeutschen immer wieder den Anschluss zu halten. Bezeichnend: Beide Mannschaften mussten frühzeitig auf ihre Abwehrchefs verzichten...
Unglaublich auch der Support der etwa 20 mitgereisten Fans, die in der Halle stimmgewaltig das Löwenrudel über 60 Minuten unterstützt haben!!!


Das nächste Spiel ist am Ostersamstag, 20.4.2019 um 20:30 Uhr in der Unihalle Wuppertal. Zu Gast ist dann die MT Melsungen.
Kommt alle gut nach Hause und genießt die spiel- und trainingsfreien Tage!

Derbysieger - Derbysieger - hey, hey!!!

Unsere Jungs gewinnen in Gummersbach mit 29:22 (HZ 14:11) - damit klettert der BHC wieder auf den 7. Tabellenplatz - und der Klassenerhalt ist am 25. Spieltag auch rechnerisch gesichert!!!


In der ersten Halbzeit fing das Spiel zäh, ruppig und mit Führung für den VFL an, aber das starke Löwen-Kollektiv behielt die Ruhe und konnte sich mit Unterstützung von ca. 400 mitgereisten Fans schon zur Pause absetzen, in der 2. HZ kam der BHC-Express dann so richtig ins Rollen.


Rutscher hat sensationell gehalten, Max hat in Angriff wie Abwehr geackert, Arnor hat die Emotionen hochgepusht - aber im Grunde: geile Mannschaftsleistung!!!

Göppingen - BHC 27:30 (11:15)

Unsere Löwen gewinnen das Spiel gegen den Tabellennachbarn souverän!!!
Göppingen führte lediglich in der 6. Minute beim 3:2, ansonsten haben unsere Jungs das Tempo vorgelegt und selbstbewusst das Spiel gestaltet. Über eine hervorragende Deckung konnten viele Tempogegenstöße und Tore durch die 2. Welle generiert werden. Im Positionsspiel zeigte nicht nur unser Rückraum seine Klasse, es gab manch sensationelles Anspiel an den Kreis.


Besonders hervorheben wollen wir unsere Ex-Göppinger Rutscher und Fonny, die an alter Wirkungsstätte ihr Potential zeigten. Zum Erfolg hat natürlich auch beigetragen, dass unser nach Spielende strahlender Trainer aus dem Vollen schöpfen konnte - schön, das ihr alle wieder fit seid!


Herzlichen Glückwunsch zu diesem historischen Sieg in Göppingen - tolle Mannschaftsleistung!!!

BHC - Magdeburg 23:27 (10:12)

Leider hat es gestern nicht gereicht, dem Tabellen-Vierten mindestens einen Punkt abzuluchsen... zu stark hat Magdeburg aufgespielt, zu viele individuelle Fehler unterliefen unseren Löwen. Dabei waren die Chancen durchaus da: unsere Abwehr stand wie ein Bollwerk, Rudi entnervte die Magdeburger - und nach dem 3:0 Lauf unseres Rudels nach der Pause schien alles in die richtige Richtung zu laufen. Dann aber häuften sich die Fehler und unsere Gäste nutzten ihre Chancen konsequent.


Schade Jungs - auch wenn ihr das Spiel lange offen gestalten konntet, leider hat es nicht mit dem Sieg gegen ein Top-Team geklappt.

Das kommende Wochenende spielfrei, nur Rudi ist mit der Nationalmannschaft im ISS-Dome in Düsseldorf aktiv.

 

Danach geht es für unsere Löwen am 16.3.2019 um 20:30 in Göppingen um Punkte. Wer die Jungs vor Ort unterstützen möchte - bis morgen könnt ihr euch noch für die Auswärtstour anmelden!

Absolut gebrauchter Tag für unsere Löwen

HC Erlangen vs Bergischer HC 26:18

Unser Rudel geht gegen den HC Katsigiannis ähh Erlangen auch in der Höhe verdient unter und fahren die bis jetzt höchste Saison-Niederlage mit -8 ein.


Nach all den guten Nachrichten der letzten Tage brachten unsere Löwen heute während des ganzen Spiels zu keinem Zeitpunkt ihr gewohntes Spiel auf die Platte und ließen am Ende den HCE jubeln

.
Schade Jungs, Mund abputzen weiter gehts gegen den SCM.

Heimspielauftakt 2019 bravourös vollzogen

Nach einem etwas verschlafenen Spielbeginn unserer Löwen, das in einem 0:3 nach 4 Minuten für die HSG Wetzlar gipfelte, fanden die Bergischen Jungs immer besser ins Spiel.
Bis zum 7:8 nach 16 Minuten konnte man dann schon wieder von der normalerweise gewohnten engen Partie zwischen beiden Mannschaften sprechen, was dann allerdings geschah, hatten die Löwenfans in dieser Form diese Saison noch nicht erlebt - bis zur Halbzeitsirene sezierten unsere Löwen in der fast überkochenden Klingenhölle die HSG förmlich und gingen mit einem viel umjubelten 9:0 Lauf absolut verdient in die Pause.


Nach Wiederbeginn setzten unsere Jungs noch eins zum 10:0 Lauf obendrauf zum 17:8, ehe die Wetzlarer Jungs ihr Visier neu justiert hatten um endlich auch mal wieder in das von neu Nationalspieler "Rudi" überragend gehütete Tor zu treffen.
Das unsere Jungs dann langsam die Schlagzahl drosselten und bis zur 47.Minute einen neun Tore Vorsprung hielten, konnte man ihnen nicht verdenken, die letzten 13 Minuten waren dann im Gefühl des sicheren Sieges ein Schaulaufen, welches am Schluss in einem 26:22 endete!


Wir wissen zwar, das so etwas auch sehr schnell mal nach hinten losgehen kann, allerdings hat man in dieser Saison bei unserer Mannschaft das Gefühl, das sie zu jeder Zeit den Schalter wieder umlegen und noch einmal anziehen kann wenn es nötig wird.
Ein grosser Dank an Nippi, der sich trotz Rippenprobleme wieder voll in den Dienst der Mannschaft gestellt hat!!!
Anzumerken bleibt noch, dass heute endlich wieder Foni und Szaba nach ihren längeren Verletzungen auf der Platte standen und auch Arnor nach seiner Blessur von der WM wieder ins Spielgeschen eingreifen konnte.


Und was wir auch nicht vergessen wollen, ist die sehr gute Spielleitung der beiden jungen Schiedsrichterinnen Maike Merz und Tanja Schilha!

RNL - BHC 26:20 (15:9)

In der ersten Halbzeit kamen unsere Jungs zunächst besser auf der Platte zurecht und konnten über eine 2:3 Führung bis zum 9:10 für die gelben Löwen das Spiel offen gestalten. Durch einige individuelle Fehler ermöglichten sie dann allerdings den RNL bis zur Pause auf 15:9 davonzuziehen.


Wer jetzt schon gedacht hatte, der Drops wäre gelutscht, sah sich von unseren Jungs eines Besseren belehrt. Mit viel Elan und einem überragenden Rudi kamen sie aus der Kabine und holten Tor um Tor auf. Nachdem die RNL zu Beginn der 2.HZ 8 Minuten lang kein Tor geworfen haben und der BHC auf 15:13 verkürzen konnte, nahm Nicolaj Jacobsen eine absolut nötige Auszeit, um seine Löwen wieder in die Spur zu bringen. Trotzdem hatten unsere Löwen beim Stand von 18:16 noch einmal die Chance, auf 1 Tor zu verkürzen. Aber dann machte sich schlagartig der dezimierte Kader bemerkbar - Kraft und Konzentration reichten nicht mehr...


Schade Jungs, Mund abputzen - und hey, das waren die Rhein-Neckar Löwen!!!


Nächste Woche geht’s weiter in der Klingenhölle gegen Wetzlar.
Wir wünschen allen Verletzten gute Besserung - kommt bald wieder!!!

Es geht so langsam wieder los

Im Rahmen des Winter-Cups ehemals Salming-Cup des TV Verl spielten unsere Jungs heute Abend in Ennigerloh in der Vorrunde gegen den Hammarby IF HF aus Schweden um den Einzug ins Halbfinale. Mit einer für diesen frühen Zeitpunkt der Restsaisonvorbereitung starken und spielerisch guten Leistung wurden die Schweden am Ende hochverdient mit 35:29 in die Schranken gewiesen!


Damit spielen unsere Löwen morgen gegen G.O.G. Svendborg aus Dänemark, die TuS N-Lübbecke mit 29:27 geschlagen haben, um den Finaleinzug!!!

Wir wünschen euch allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr!!!

Blue Lions - Rückblick auf das BHC-Jahr 2018
Nachdem unsere Jungs am 2. Weihnachtstag mit einem 25:22 Heimsieg gegen die TSV Hannover-Burgdorf einen grandiosen Jahresabschluss hinlegten, wollen wir uns nun die Zeit nehmen einmal zurück zu schauen:


Zu Beginn der 2. Liga-Rückrunde machte der BHC da weiter, wo man Ende 2017 aufgehört hatte. Souverän maschierte die Mannschaft durch die Saison und ließ sich auch durch eine weitere Heimniederlage gegen den ASV-Hamm Westfalen nicht aufhalten. Ende April wurde nach einem Sieg gegen Wilhelmshaven der direkte Wiederaufstieg klargemacht und zwei Wochen später nach einem Heimspiel gegen Bietigheim die 2. Liga-Meisterschaft.


Wer dachte, das es der BHC mit Beginn der Saison 2018/2019 als Aufsteiger in die DKB-Handball-Bundesliga direkt mit dem Abstiegskampf zu tun bekommen würde, sollte sich gewaltig irren. Bis zum 01.11.2018 wurden die Ligaheimspiele allesamt gewonnen, und zudem holte das Team wichtige Punkte in Stuttgart und in Wetzlar.

 

Das First-Four-Tunier der neuen Saison wurde souverän gewonnen und im Achtelfinale wurden den "großen" Löwen aus Mannheim bis in die Verlängerung standgehalten.

 

Im Herbst gewann der BHC noch seine Heimspiele gegen Gummersbach und Minden und holte erst wenigen Tage vor dem Recken Spiel nach einem 15:20 Rückstand in der 50. Minute noch ein 22:22 in Lemgo und damit noch einen "gefühlten" Sieg ins Bergische Land.

 

Für uns als Fanclub war die Auswärtstour nach Flensburg zum Jahresabschluss ein Highlight. Knapp 35 Leute ließen sich weder von einem kaputten Getriebe noch von einer knappen 25:23 Niederlage die Laune verderben. Wir haben eine interessante Stadt kennengelernt und neue Kontakte geknüpft! Die erste Tour nach Hannover und die kurzfristig eingestielte Auswärtstour nach Lemgo waren ebenso großartig - und wir freuen uns jetzt schon auf die nächsten Touren!

 

Also, feiert schön, wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2019!

BHC vs TSV Hannover Burgdorf 25 : 22

Bevor sich unsere Löwen in die übermaßen verdiente Winterpause bzw. zu ihren Nationalteams verabschiedeten, stand noch das Spiel gegen den DHB Pokal "Final4" und "EHF Pokalgruppenphasen Teilnehmer" TSV Hannover Burgdorf an.

Nach einem recht zerfahrenen Beginn in der ausverkauften Uni-Halle und einem 1:3 Rückstand in der 7. Min stabilisierten sich unsere Jungs und hatten in der 17. Min das erste Mal eine 2 Tore Führung zum 9:7 auf ihrer Seite, welche von Hannover in der 20. Min zum 10:10 wieder egalisiert werden konnte. Zur Halbzeitsirene stand dann ein 14:13 für uns auf der Hallenuhr.

In Halbzeit 2 mit der Führung im Rücken merkte man unserer Mannschaft an, dass sie immer mehr Sicherheit in ihre Aktionen bekam, woraus in der 50. Spielminute ein 4 Tore Vorsprung zum 22:18 resultierte.
Wer nun gedacht hatte, "Das der Drops gelutscht ist", sah sich aber getäuscht: die Niedersachsen kamen noch einmal bedrohlich nahe und verkürzten noch zum 23:21 in der 55. Min, ehe unser "Rutscher" einen 7-Meter der TSV bravurös entschärfte und die Halle zum Kochen brachte.

 

Von da an konnten sich die "Recken" strecken wie sie wollten, sie mussten eingestehen, das sie gegen den BHC und seinem sehr stimmungsvollen Publikum an diesem 2. Weihnachtstag nichts Zählbares aus dem Bergischen mitnehmen konnten. Am Ende stand ein absolut verdientes 25:22 für unsere Löwen auf der Anzeige.

Aus der hervorragend geschlossenen Mannschaftsleistung möchten wir heute ganz speziell unseren "Mr.BOOM" Jeffrey Boomhouwer herausheben, der nicht nur zur Zeit jeden Siebenmeter sicher einnetzt, sondern sich seit einiger Zeit mit einer schmerzhaften Fußverletztung Spiel um Spiel in den Dienst unserer/seiner sowieso schon dezimierten Mannschaft stellt!

 

!!! GANZ GROSSEN DANK !!!

 

Weiter geht es nach der Winterpause mit dem Auswärtsspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen in Mannheim.
Erholt euch alle und kommt gut ins Neue Jahr!

Lemgo - BHC 22:22 (10:9)

Das Spiel war nichts für schwache Nerven - wie fast immer in der Vergangenheit! Lemgo hat hochmotiviert versucht, die Niederlage aus dem Hinspiel wettzumachen, aber auch eine 20:15 Führung 10 Minuten vor Ende sollte nicht für einen Sieg reichen - im Gegenteil, die Crunchtime gehörte unseren Löwen!
Großartiger Kampf, ein verdienter Punkt - HUMBA!


Kommt alle gut nach Hause, habt erholsame Weihnachtstage - wir sehen uns am Mittwoch, wenn Hannover-Burgdorf zu Gast in der Uni-Halle ist!

Flensburg - BHC 25:23 (9:11)

Ein Riesenkompliment an unsere Jungs!!! Was für eine super Leistung, da mag man sich gar nicht vorstellen, wie es mit unseren 5 verletzten Spielern ausgegangen wäre! 49 Minuten war der BHC die klar bessere Mannschaft, dann ließ die Kraft und Konzentration nach - wer soll’s verdenken?

 

Hervorheben aus dieser Mannschaftsleistung möchten wir unseren Rudi, was der gehalten (zur Pause sage und schreibe eine Quote von 77%!!!) und die Flensburger entnervt hat - unbezahlbar!


Nach Abpfiff kam die gesamte Mannschaft nach einer kurzen Verschnaufpause zurück auf die Platte, um mit ihren weit gereisten Fans zu feiern.

 

Kommt gut nach Hause - wir sehen uns in Lemgo und verdienen uns da mit den nächsten Punkten den Weihnachtsbraten!!!

Herzlichen Glückwunsch dem Herbstsieger Flensburg mit der perfekten Hinrunde - wir sehen uns im Juni zum Rückspiel im ISS Dome<< Neues Bild mit Text >>

BHC bleibt in der Uni-Halle ungeschlagen!

BHC - Minden 26:21 (13:10)

Am gestrigen 2. Advent hat unser Löwenrudel im Topspiel des Spieltags auch das dritte Heimspiel in der Uni-Halle souverän gegen GWD Minden gewonnen! Auch wenn das Endergebnis "nur" 26:21 lautet, war der Abstand zwischen den beiden Mannschaften vom Gefühl her deutlich größer.

 

Von Beginn der Partie an hatten die Zuschauer nie das Gefühl, das der BHC heute verlieren könnte - und das, obwohl weiterhin 4 Akteure verletzt von der Seitenlinie zusehen mussten. Aus einer starken Abwehr, mit einem noch stärkeren Christopher Rudeck dahinter, bauten unsere Jungs ihre Angriffe auf und führten zur Pause verdient mit 13:10.


In der zweiten Hälfte bot sich dasselbe Bild, der BHC stellte eine stabile Abwehr und die Gäste aus Minden fanden überhaupt nicht zu ihrem Spiel. Einzig Torwart Kim Sonne Hansen im Gehäuse von GWD Minden verhinderte einen noch höheren BHC-Vorsprung. Zum Ende des Spiels kamen sogar "Leihlöwe" Lukas Stuzke sowie der A-Jugendspieler Alexander Weck zu ihren ersten Toren vor heimischem Publikum. Am Ende stand ein 26:21 auf der Anzeigetafel, was in der Tabelle die Punkte 17 und 18 sowie einen schön anzusehenden 7. Tabellenplatz bedeutet.

 

Das nächste Spiel findet kommenden Sonntag in Flensburg statt - auch wieder als Topspiel um 13:30.

BHC mit Niederlage am Donnerstagabend

BHC - Göppingen 25:28 (11:14)

Am gestrigen Abend hatte unser Löwenrudel die Jungs von Frisch Auf! Göppingen zu Gast. Es war ein von Beginn an umkämpftes Spiel und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Zwischenzeitlich lag unser BHC mit 10:7 in Front, ehe die Gäste aus dem Süden einen 7:0 Lauf hinlegten und plötzlich mit 10:14 führten. Mit 11:14 ging es in die Pause.
Trotz des Rückstands kämpften sich unsere Jungs im 2. Durchgang wieder in die Partie, kamen Tor um Tor heran und führten sogar noch einmal mit 22:21. Doch zum Ende schwanden die Kräfte und Göppingen konnte sich einen 25:28 Sieg herausarbeiten. Beste Werfer waren Arnor und Jeffrey mit 7 bzw. 6 Toren.


Obwohl unsere Jungs verloren haben - Respekt, mit diesem dezimierten Kader eine solche Mannschaftsleistung auf die Platte zu bringen! Und auch Respekt an die 25 Linus-Fans, die extra zum Spiel angereist sind - kommt bald wieder!

Für unsere Jungs geht es am 1. Advent weiter in der Bundeshauptstadt bei den Füchsen Berlin.

 

Am kommenden Montag findet das letzte Fanclubtreffen der Blue Lions im Jahr 2018 statt. Kommt um 19:30 ins Kaffeehaus nach Solingen-Gräfrath und nutzt die letzte Möglichkeit des Jahres zum gemütlichen Beisammensein und regem Gedankenaustausch.

BHC hat THW am Rande einer Niederlage

BHC - THW 23:27 (11:11)

Im zweiten Highlight-Spiel im Düsseldorfer ISS Dome hielt der BHC bis zur 54. Minute gegen den "großen" THW mit, der zu Beginn des Spiels 10 Minuten brauchte, um überhaupt einen Treffer aus dem Feld zu erzielen. Denn im Tor des BHCs stand am gestrigen Abend ein Mann, der 49 Prozent der Bälle auf sein Tor parierte und somit einen Sahnetag erwischte: Christopher Rudeck.


Der Halbzeitstand von 11:11 zeigte welch eine "Abwehrschlacht" dieses Spiel war. Auch im zweiten Durchgang bot sich das gleiche Bild. Die Führung wechselte praktisch im Minutentakt, und keins der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen. Erst in der 54. Minute , nach einem Teamtimeout beim Stand von 23:23, schlichen sich leider einige Nachlässigkeiten in das Spiel des BHCs. Innerhalb von 2 Minuten konnte sich der THW eine drei Tore Führung herausspielen. 23:27 hieß es am Ende.

 

Jungs, das war eine richtig starke Mannschaftsleistung! In den Reihen des Löwenrudels waren 11 Torschützen erfolgreich, von den 23 Toren gingen 5 auf Bogdans Konto!


Weiter geht’s für unsere Löwen am 22.11.18 um 19:00 in der Klingenhalle gegen Frisch Auf! Göppingen

BHC unterliegt im ersten Highlight-Spiel 25:30 (13:15)

Am Feiertag Allerheiligen war alles vorbereitet für ein ausgiebiges Handballfest.
Doch im Gegensatz zum Pokalfight in der Solinger Klingenhalle vor 16 Tagen sollten die 6758 Zuschauer im Düsseldorfer ISS Dome nicht einen solchen Krimi zu sehen bekommen.


In der ersten Halbzeit konnten unsere Jungs nach zwei 7m-Treffern durch Arnor mit 3:2 durch einen Rückraumkracher von Gudi in Führung gehen, das Spiel war bis zum 6:6 offen. Danach legte der Mannheimer Löwenexpress los - Halbzeitstand 13:15.
Nach der Pause kamen die Rhein-Neckar-Löwen mit viel Schwung aus der Kabine - und unsere Löwen leisteten sich in dieser Phase zu viele Fehler und überhastete Würfe.


Glückwunsch an das großartige Comeback von Gudi - im ersten Heimspiel nach seiner Verletzung hat er 7 Tore geworfen!

So bleibt zu sagen, das der BHC im 6. Ligaheimspiel der Saison gegen die Rhein-Neckar-Löwen chancenlos war.. doch viel Zeit mit sich zu hadern bleibt nicht...schon übernächsten Sonntag kommt es in der Wuppertaler Uni-Halle zum Bergischen Derby gegen den VFL Gummersbach, bei dem seit diesem Sommer der beim BHC gut bekannte Iraner Pouya Nourouzi die Fäden zieht!

Blue Lions & Friends on Tour - leider ohne Punkte im Gepäck...

MT Melsungen - BHC 26:23 (13:10)

Heute hat es leider nicht gereicht, endlich mal den Melsungenfluch zu besiegen und 2 Punkte mit ins Bergische zu nehmen. Nach dem kräftezehrenden Pokalspiel von Dienstag wurde die Last auf alle Schultern verteilt, auch Gudi hatte seine ersten Einsatzminuten nach seiner Verletzung. Die meisten Tore vom BHC haben Arnor (7/4) und Nippi (6) geworfen, gegen den Melsunger Alleinunterhalter Julius Kühn (9) fand unsere Abwehr kein Mittel.

 

Weiter geht’s nach der Länderspielpause am 1.11. gegen die Rhein-Neckar-Löwen im Düsseldorfer ISS-Dome.
Allen Nationalspielern wünschen wir eine erfolgreiche Zeit, kommt gesund wieder!

Pokal-Highlight gegen die Rhein-Neckar-Löwen
29:32 (11:13 / 24:24) nach Verlängerung

Jetzt ist’s schon einen Tag her - aber der Stolz auf das bergische Löwenrudel ist ungebrochen!
Was war das für ein Pokal-Fight???

 

Die gelben Löwen hatten sich auf ein einfaches Pokal-Los gefreut - schließlich sollte der Sieg im 1/8 Finale des DHB-Pokals gegen einen Aufsteiger her. Das sollte aber widerlegt werden - ein glänzend aufgelegtes bergisches Löwenrudel hat da mal einen dicken Strich durch gemacht!!!

 

Am kommenden Sonntag steht um 16:00 Uhr das Spiel in Kassel gegen die MT Melsungen an - mit dem Schwung aus den letzten Spielen sollte es doch möglich sein, einen weiteren Premierensieg einzufahren!

BHC - Leipzig 27:23 (14:12)

!!!BHC siegt auch gegen Leipzig!!!

Mit einem überzeugenden Sieg am gestrigen Abend hat sich unser Löwenrudel für's Erste in der Spitzengruppe festgesetzt. Das 0:0 sollte das einzige Unentschieden der Partie sein, vom Anpfiff weg führte der BHC permanent. Angeführt von Rudi im Tor, der wohl seine beste Leistung (44% Fangquote) im Löwentrikot zeigte und einem treffsicheren Linus im Angriff (9 Treffer/90%) fuhren unsere Jungs im 5. Heimspiel der Saison den 5. Sieg ein und tankten eine weitere Portion gehöriges Selbstbewusstsein für das Löwenduell am kommenden Dienstag!

 

Dann steht um 19:30 das Match gegen die Rhein-Neckar Löwen im Achtelfinale des DHB-Pokals in der Solinger Klingenhalle an.

Aus - Aus - Auswärtssieg!!!

Am Donnerstagabend war unser Löwenrudel zu Gast in der Rittal Arena von Wetzlar. Nachdem Ex-Löwe Alexander Hermann den ersten Treffer der Partie markierte und das Spiel somit mit einem 1:0 für die HSG Wetzlar begann, waren die ersten Minuten im weiteren durchsetzt von Fehlern auf beiden Seiten, bevor beide Mannschaften ins Spiel fanden. Ab dem 3:4 führte nur noch der BHC und konnte sich beim 8:12 für einen kurzen Moment auf 4 Tore absetzen. Für die Siebenmeterschützen war es indes kein erfolgreicher Durchgang. Während Wetzlars Torwarttalent Till Klimpke einen Siebenmeter parieren konnte, notierten sich die Statisktiker auf Seiten der BHC-Keeper zu Halbzeit bereits 3 Siebenmeterparaden. Am Ende der ersten Halbzeit stand ein 10:12 auf der Anzeigetafel.
Der BHC kam furios aus der Kabine und zog in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs weiter davon und führte in der 38. Minute des Spiels mit 12:18, ehe Wetzlars Trainer Kai Wandschneider sich gezwungen sah, eine Auszeit zu nehmen.
Nach der Auszeit stabilisierte sich die Wetzlarer Abwehr und aus einem 13:19 wurde ein 16:19 ehe BHC-Trainer Seppel Hinze eine Auszeit nahm.


Mit der Hereinnahme des Routinies Nikola Marinovic ins Tor konnte sich die HSG Wetzlar weiter stabiliseren und so stand es plötzlich nur noch 19:20. In der 50. Minute traf Babak dann zum 19:21. Wetzlar schaffte es dennoch, die Partie umzudrehen und so traf Joao Ferraz zum 22:21. Sebastian Hinze griff erneut zur Time-Out-Karte und nahm einen Torwartwechsel vor. Bastian Rutschmann hielt gleich den ersten Ball nach seiner Einwechslung, sodass der BHC zumindest ausgleichen konnte.
Die letzten Minuten waren für beide Mannschaften ein Tanz auf der Rasierklinge. Doch nach einer Schwächephase zwischen der 38. und der 48.Minute hatte der BHC das Momentum wieder auf seiner Seite. Angeführt von einem bärenstarken Rutscher und einem treffsicheren Tomas Babak im Angriff drehten die Bergischen das Spiel wieder um und führten 37. Sekunden vor Ende mit 25:26 - ehe Wetzlar erneut die Auszeit nahm. Trotz des Siebten Feldspielers unterlief Ferraz ein technischer Fehler und Youngster Yannik Fraatz konnte mit dem 25:27 den Schlusspunkt in dieser Partie setzen.

 

Erholt euch alle gut - bis nächste Woche Donnerstag zum ersten Spiel in dieser Saison in der Uni-Halle, wenn es ab 19:00 gegen Leipzig um Punkte geht!

Arbeitssieg für Löwenrudel

An diesem Sonntag sollte sich eine vermeintlich leichte Aufgabe für unseren BHC zu einem harten Brocken verwandeln. Gegen den Mitaufsteiger auf Bietigheim starteten unsere Jungs furios und führten schnell mit 5:0, ehe der Gast aus dem Süden Deutschlands in die Partie fand. Zur Halbzeit stand es nur 12:11.


Den Halbzeittee verkrafteten die Bergischen zunächst gar nicht gut, denn nach dem Wiederanpfiff stand es plötzlich 12:13 und 14:16.
Doch unsere Jungs besannen sich noch rechtzeitig und drehten den Spielstand wieder um. Mit wichtigen Ballgewinnen in einer sich stablilisierenden Abwehr und einigen sehenswerten Toren arbeiteten sich die Löwen wieder nach vorne und siegten am Ende knapp aber in Anbetracht der kämperischen Leistung dann doch verdient mit 26:23.

 

Wir hoffen, das sich Nippi nicht ernsthaft verletzt hat. Ihm und unseren beiden Halblinken Fabian und Daniel gute Besserung!

Weiter geht es am kommenden Donnerstag in Wetzlar - mit hoffentlich den Punkten 11 & 12

Puhhhh...... da sind die ersten Auswärtspunkte!!!

!!!WAS FÜR EIN KRIMI!!!

 

Unsere Jungs setzten sich am Ende sehr verdient mit 30 : 31 beim TVB Stuttgart durch. Leider verletzte sich Daniel Fontaine, als er eine Aktion unglücklich abschloss und wird hoffentlich nicht für unbestimmte Zeit ausfallen.

Gute Besserung, Daniel!!!

 

Stark wieder die geschlossene Mannschaftsleistung unsere Löwen und die absolute Kaltschnäuzigkeit von Jeffrey beim alles entscheidenden 7Meter zum Sieg!!!

BHC - Lemgo 35:26 (18:10)

Mit einer mehr als beeindruckenden Leistung hat sich unser Löwenrudel mit 35:26 gegen die Gäste aus dem Lipperland durchgesetzt. Die Mannschaft von Trainer Florian Kehrmann sollte am heutigen Nachmittag keinen Millimeter Boden im Solinger Löwenkäfig gewinnen und spürte vom Anpfiff weg, warum es „Klingenhölle“ heißt - auch die 2219 Zuschauer waren von der ersten Minute lautstark im Spiel.


Als BHC-Kreisläufer Max Darj in der 15. Minute zum 12:3 traf war das Spiel bereits entschieden. Rudi im Tor unserer Löwen lief zur Höchstform aus und entschärfte in der 1.Hälfte des Spiels gefühlt jeden zweiten Ball.
Auch als Max Darj nach groben Foul mit Rot frühzeitig das Feld verlassen musste, ließen sich unsere Löwen nicht aus der Ruhe bringen. Ein Spielzug nach dem anderen wurde vollendet. Schön herausgespielte Tore und sehenswerte Rückraumkracher wechselten sich ab.


Trotz komfortabler Führung ließen die Löwen im zweiten Teil der Partie kein Deut nach und hielten den Abstand zu den Gästen bei immer mindestens 8 Toren.
Erfolgreichste Werfer in den Reihen unserer Jungs waren an diesem Abend Linus Arnesson (7) und Daniel Fontaine (6). Beide mit einer Wurfquote von 100%!!!

 

Das nächste Spiel ist kommenden Sonntag um 16:00 in Stuttgart!

SCM - BHC 32:27

Leider hat uns heute der SCM in Form von Matthias Musche, Jannik Green und unserer eigenen Naivität den Zahn gezogen!!!
Nach einer ersten Halbzeit, die noch auf etwas mehr hoffen ließ, verloren unsere Jungs in Halbzeit 2 phasenweise etwas den Faden, so dass die Bördeländer zu einem verdienten Sieg kamen.
Es bleibt die Gewissheit das mit etwas mehr Konzentration sehr viel mehr für unsere Löwen drin gewesen wäre!!
Mund abwischen, Fehler abstellen und Lemgo am 16.09. aus der Klingenhölle schießen!!!

DruckversionDruckversion | Sitemap

© Blue Lions Bergisch Land e.V. | Datenschutzerklärung | Impressum