BHC - ASV Hamm 31:30 (HZ 14:14)
Unsere Löwen gewinnen auch das zweite Testspiel, diesmal gegen den Aufsteiger ASV Hamm. Es war eine ausgeglichene Partie, in der alles möglich war, doch am Ende behielten die Löwen die Nase vorne.
BHC - TuS N-Lübbecke 26:22 (HZ 11:10)
Mit einem Heimsieg verabschieden sich unsere Jungs in die wohlverdiente Sommerpause!
Die erste Halbzeit schien kein Spaziergang zu werden, die Gäste machten unseren Löwen das Leben schwer. Lübbecke konnte ab der 21. Minute bis zur Halbzeit aber kein Tor mehr erzielen, wodurch die Hausherren gut aufholen und in der letzten Sekunde mit einem Tor Vorsprung in die Pause gehen konnten.
 
Die Partie blieb nach dem Wiederanpfiff zunächst ausgeglichen, doch ab dem 14:14 in der 37. Minute wendete sich das Blatt. Die Löwen knüpften an die gute Leistung vom vergangenen Mittwoch an und drehten auf. Am Ende gelingt ein sicherer Sieg zum Saisonabschluss.
Mit diesem letzten Spiel in der Saison 2021/22 heißt es für uns aber auch leider Abschied nehmen. Neben einer kleinen Siegesfeier gab es auch eine große Abschiedsfeier - die wohl größte Verabschiedung in der BHC-Geschichte. Es war uns eine Ehre, dass ihr Teil der BHC-Familie gewesen seid! Wo auch immer euch die Wege hinführen, ein Teil von euch bleibt bei uns.
 
Danke für alles an unsere Spieler Basti Damm, Maciej Majdziński, David Schmidt, Jeffrey Boomhouwer, Jonas Leppich, Joonas Klama, Max Darj, Tomáš Mrkva, Emil Hansson... und nicht zuletzt an unseren "Löwenbändiger" Sebastian Hinze!
 
Bleibt gesund - wir freuen uns auf ein Wiedersehen - wo & wann auch immer!
SG Flensburg-Handewitt - BHC 21:24 (HZ 7:9)
Der Preis für den besten Akteur dieser Partie geht definitiv ans Aluminium, denn wahrscheinlich haben wir noch nie so viele Latten- und Pfostentreffer auf beiden Seiten gesehen wie heute. Aber auch die Torhüter beider Mannschaften steuerten viel dazu bei, dass die Partie in der ersten Halbzeit eher torarm blieb.
 
In Halbzeit 2 bewiesen beide Mannschaften mehr Treffsicherheit, aber die Löwen setzten sich ab dem 12:12 in der 40. Minute durch und nehmen erstmals beide Punkte aus Flensburg mit nach Hause!
 
Kommt gut heim, erholt euch und startet gut in das letzte Spiel der Saison gegen TuS N-Lübbecke am kommenden Sonntag in der Klingenhalle.
BHC - Melsungen 24:31 (HZ 9:14)
Leider liegt die MT den Bergischen Löwen nicht  - auch im 18 Aufeinandertreffen konnten unsere Jungs nicht die Punkte im Bergischen behalten...  Erst ein Sieg und ein Unentschieden sind die Bilanz...
Das Spiel gestern ging auf Augenhöhe los, aber ab dem Ende der ersten Halbzeit konnten sich die Nordhessen immer weiter absetzen und einen ungefährdeten Sieg mitnehmen.
 
Die Saison 2021/22 ist fast rum, noch 2 Spiele stehen in der kommenden Woche auf dem Programm: am Mittwoch in Flensburg und kommenden Sonntag in der Klingenhalle gegen Nettelstedt.
 
Kommt in die Halle und lasst uns den Saisonabschluss gebührend feiern!
SC DHfK Leipzig - BHC 22:26 (HZ 10:14)
Das der Klassenerhalt rechnerisch geschafft ist, war seit Donnerstag klar, aber dennoch warfen unsere Löwen alles in dieses Spiel, was nur irgendwie möglich und vorallem wichtig war. Mit viel Kampfstärke und Biss warfen die Löwen Tor um Tor und legten fast durchgängig vor. Leipzig kämpfte, schien aber nicht ganz an sich zu glauben. Am Ende gewinnt das Löwenrudel die Partie und macht den Gastgebern den Schritt nach Europa für die kommende Saison beinahe unmöglich.
 
Wir bedanken uns ganz herzlich für die Einladung zum BHC-Sommerfest für Sponsoren, Stammblatt-Inhaber, Ehrenamtler und Fanclub-Mitglieder - es war ein toller Nachmittag mit einem sehr schönen gemeinsamen Public Viewing!
 
Weiter geht es am 4.6. um 16.30 Uhr im Heimspiel gegen die MT Melsungen in der Unihalle.
BHC - Minden 25:26 (HZ 12:12)
... das war nix...
Der Start in das Spiel lief gut, unsere Jungs lagen mit bis zu 4 Toren vor. Mit dem 8:8 in der 20. Minute wurde das Spiel hektisch und die Führung wechselte fortan hin und her.
 
In der 2. Halbzeit haben die Löwen den Faden endgültig verloren, nachdem Linus zum großen Unverständnis der Halle mit einer roten Karte bedacht wurde. Minden nutzte die Schwachstelle aus und nimmt die Punkte mit nach Hause.
 
Weiter geht es nächste Woche Sonntag auswärts in Leipzig.
RNL - BHC 24:22 (HZ 13:11)
Unsere Löwen boten einen starken Kampf, gingen am Ende leider jedoch als Verlierer von Platz.
Der BHC startete deutlich besser ins Spiel als die Gastgeber und legte immer wieder bis zu 2 Tore vor. Auch die beiden verletzungsbedingten Ausfälle von Jeffrey Boomhower (Verdacht auf Gehirnerschütterung) und Max Darj (Platzwunde, spielte in der 2. Halbzeit aber wieder) konnten vorerst gut überspielt werden. Erst in der 10. Minute beim 6:6 kamen die Gastgeber ran, konnten 15 Minuten später das erste Mal in Führung gehen und zwei Tore vorlegen.
 
Aber die Bergischen Löwen zeigten Zähne und kämpften sich in der 2. Halbzeit zum 14:14 wieder ran - um in der 46. Minute nochmal mit einem Tor in Führung zu gehen. Am Ende reichte die Kraft jedoch nicht und beide Punkte bleiben in Mannheim.
Mund abwischen, weiter machen.
 
Das nächste Spiel ist bereits am kommenden Samstag um 18.30 Uhr in der Unihalle gegen die GWD Minden.
BHC - Balingen 29:21 (HZ 15:7)
Das war ein eindrucksvoller Start-Ziel-Sieg unserer Löwen!
Nach 4 Minuten fiel das 1:0, dann ging es weiter wie die Feuerwehr. Beim Stand von 8:1 nach 14 Minuten hatten die Gäste bereits die 2. Auszeit genommen. Die starke Abwehr und ein gut aufgelegter Christopher Rudeck kauften den Galliern den Schneid ab, bis zur Pause stand es 15:7.
 
In der 2. Halbzeit ging es so weiter und das Löwenrudel konnte sich zwischenzeitlich mit 10 Toren absetzen. Balingen konnte in der Schlussphase noch ein wenig Ergebnis Korrektur betreiben, im Löwenrudel bekamen alle (Feld-)Spieler ihre Einsatz-Zeiten - Endstand 29:21
 
Weiter geht es am 8.5. bei den Löwen aus Mannheim
Erlangen - BHC 30:23 (HZ 13:8)
Da war nichts zu holen in Nürnberg...
In der ersten Halbzeit profitiert Erlangen von den Fehlern unserer Löwen, auch das Überzahlspiel hat überhaupt nicht geklappt. In der 2. Halbzeit kamen die Jungs noch einmal auf 3 ran, aber die Abwehr war dann nicht mehr stabil genug...
 
Jungs, erholt euch in der Osterpause und kommt mit frischer Energie und freien Köpfen wieder!
Das nächste Spiel ist am 28.4. in der Klingenhalle gegen Balingen
BHC - Berlin 23:28 (HZ 12:10)
Schade Jungs - nach einer tollen ersten Halbzeit konnten die Füchse aus Berlin doch beide Punkte aus der Unihalle mitnehmen.
Das Spiel, bei dem Gudi, Simen, Csaba, Basti und auch Sebastian Hinze fehlten, begann sehr zäh, nach 8‘ stand es erst 2:1. Bis zur 26‘ pendelte die Führung hin und her, dann gingen unsere Jungs mit 11:9 in Führung.
 
Nach dem Seitenwechsel beim Stand von 12:10 war es nicht mehr das Kampf- bzw. Abwehrspiel, sondern wurde zum Wild-West... in der 42. Minute ist der BHC noch 1 Tor vor, dann startete Berlin den Turbo und die Löwen trafen das Tor nicht mehr... die letzten 5 Minuten fielen dann die Tore im Minutentakt auf beiden Seiten, aber für einen erfolgreichen Endspurt gegen ein Spitzenteam war es zu spät.
 
Abhaken & regenerieren - nächste Woche Donnerstag geht es auswärts weiter gegen Erlangen.
HSG Wetzlar - BHC 23:27 (HZ 12:13)
Auswärtssieg für unsere Löwen! Wer hätte das gedacht - gegen eins der Heimspielstärksten Teams der Liga siegen unsere Löwen deutlich in Wetzlar. Markus Pütz ersetzte den an Corona erkrankten Sebastian Hinze als Trainer, auch Jan Artmann fehlte auf der Bank, Tom Kåre Nikolaisen hatte es ebenfalls erwischt. Als dann auch noch Abwehrchef Csaba Szücs verletzungsbedingt ausfiel schien alles in die Karten von Wetzlar zu spielen, aber der BHC zeigte Zähne und biss sich durch die Partie.
 
Die 2. Halbzeit startete noch ausgeglichen, das Löwenrudel kämpfte weiter und konnte in der 48. Minute erstmals mit 3 Toren in Führung gehen. Hinten vernagelte ein bärenstarker Rudi den Kasten, am Ende gewinnt der BHC durch eine geschlossene und disziplinierte Mannschaftsleistung die Partie mit 23:27.
Kommt alle gut heim!
 
Weiter geht es bereits am kommenden Donnerstag in der Wuppertaler Unihalle gegen die Füchse aus Berlin.
BHC - TSV Hannover Burgdorf 25:23 (HZ 11:15)
Unsere Löwen starteten denkbar schlecht in diese Partie und fanden einfach nicht die richtigen Mittel und Wege, um den Gästen aus Hannover etwas entgegen zu setzen. Tor um Tor legte der TSV vor, erst in der 18. Minute kamen die Löwen auf 1 Tor zum 7:8 ran. Aber die Recken blieben treffsicherer, zur Halbzeit stand es 11:15.
 
Auch der Start in die zweite Halbzeit gelang nicht optimal, der BHC lag weiterhin zurück. In der 44. Minute gab es mit „dem Tor des Monats“ endlich den Aufschwung - ein Abpraller von Rudi landete bei doppelteter Unterzahl der Hannoveraner im gegnerischen Tor! Beim Stand von 17:20 startete eine unglaubliche Aufholjagd und mit schlussendlich viel Siegeswillen sowie lautstarker Unterstützung von den Rängen erkämpften sich die Löwen die 2 Punkte in der Klingenhölle!!!
 
Weiter geht es für unseren BHC am 26.3. um 15.30 Uhr auswärts gegen die HSG Wetzlar.
Magdeburg - BHC 38:25 (HZ 18:12)
Wahnsinn, was die Magdeburger für eine Saison spielen!
Die ersten Minuten konnten unsere Jungs noch mithalten, aber nach einigen 2 Minuten Strafen und technischen Fehlern konnte sich der SCM mit einem 6:0 Lauf absetzen. Der BHC gab sich jedoch nicht auf und konnte den Abstand lange Zeit auf 5 halten.
 
Nach der Pause und dem 18:12 drehten die Gastgeber aber weiter auf, innerhalb weniger Minuten lagen unsere Löwen bereits mit 9 zurück. In den letzten 10 Minuten war der Widerstand des Löwenrudels endgültig gebrochen - die Frage war nur noch, wie hoch die Niederlage ausfallen würde....
Mund abwischen, weiter machen und kommt gut nach Hause.
 
Weiter geht es bereits am Donnerstag um 19:05 in der Klingenhalle gegen Hannover.
TVB - BHC 27:26 (HZ 15:12)
Das war leider nichts, unsere Löwen verlieren ihr Spiel gegen den TVB Stuttgart knapp mit 27:26.
Der BHC kam nur sehr schlecht in die Partie, musste ordentlich kämpfen und war erst beim 11:11 in der 24. Minute auf Augenhöhe. Auch der folgende Ausgleich mit 12:12 gelang noch gut, dann aber legte Stuttgart zur Pause mit 3 Toren zum 15:12 vor.
 
Halbzeit 2 stand auch unter keinem guten Stern, nach 9 Minuten führten die Gastgeber bereits mit 6 Toren. Unsere Löwen kämpften, fanden aber einfach nicht die richtigen Mittel und Wege. Selbst ein 5-Tore-Lauf kurz vor Ende reichte nicht aus und so verliert der BHC knapp mit 27:26.
 
Weiter geht es nächste Woche Sonntag auswärts gegen den Tabellenführer Magdeburg.
Kommt gut nach Hause und glaubt an eure Stärken.
BHC - TBV 32:27 (HZ 17:11)
Start-Ziel-Sieg unserer Löwen gegen den TBV Lemgo Lippe. Die ersten Tore des Spiels gingen auf das Konto der Löwen - Lemgo startete insgesamt sehr schlecht. Die Gastgeber führten nach 10 Minuten bereits 7:2. Näher als 2 Tore kam der TBV jedoch nicht ran, zur Halbzeit stand es 17:11.
 
Auch in Halbzeit zwei starteten unsere Löwen deutlich besser. Der bekannte Abstand blieb bestehen, Lemgo fand einfach nicht in die Partie. Am Ende gewinnt der BHC verdient mit 32:27.
 
Weiter geht es am kommenden Samstag auswärts gegen den TVB Stuttgart.
BHC - THW Kiel 24:26 (HZ 13:13)
Es war ein unglaublicher Kampf, den sich unser Löwenrudel gegen die Zebras aus Kiel lieferte! Der BHC legte zu Anfang einen 5:0-Lauf hin und führte in der 10. Minute mit 6:2. Bis zur Pause war die Parte ausgeglichen, es stand nun 13:13.
 
Den besseren Start in die 2. Halbzeit erwischten die Gäste, der Gastgeber konnte erst in der 37. Minute seinen 1. Treffer erzielen. Kiel legte immer wieder vor, unsere Löwen glichen in der 45. Minute zum 18:18 aus, die Sensation schien perfekt. Am Ende passte die Abstimmung jedoch nicht mehr, die Kräfte ließen nach und der BHC muss sich mit einem 24:26 knapp geschlagen geben.
 
Weiter geht es am kommenden Sonntag erneut in der Klingenhalle, dort ist um 16 Uhr der TBV Lemgo zu Gast.
BHC - Frisch Auf! Göppingen 33:27 (HZ 17:9)
Mit etwas Verspätung aber nicht weniger glücklich und stolz:
Wow, war das ein starkes Spiel unserer Löwen gegen die Gäste aus dem Südddeutschen!
Nach dem 3:3 zogen unsere Jungs unaufhaltsam weg: ein 7:1-Lauf, eine starke Abwehr und daraus resultierende Kontertore, tolle Anspiele an den Kreis, Spielfreude und Durchsetzungsvermögen bedeuteten eine 17:9 - Führung zur Pause. Auch danach ließen die Bergischen nichts anbrennen, zum Schluss konnte munter durchgewechselt werden, so dass auch Yannick nach über 10 Monaten endlich wieder auf der Platte stehen konnte.
 
Jungs, nehmt den Schwung mit und geht am Sonntag erfolgreich auf Zebra-Jagd!
HSV - BHC 26:27 (HZ 15:12)
Unserem BHC gelingt das Wunder von Hamburg und gewinnt nach 10 harten Spielen endlich wieder!
Das erste Tor im Spiel gelang den Löwen, aber der HSV legte danach stets vor. Die Bergischen konnten mehrfach ausgleichen, kamen in der 10. Minute sogar beim 5:6 in Führung. Doch nun legten die Gastgeber deutlich mit bis zu 5 Toren vor, aber unsere Löwen kämpften weiter. Zur Pause stand es 15:12.
 
Den besseren Start in die 2. Halbzeit erwischte der BHC. Der HSV kam nicht richtig ins Spiel rein und konnte in 19 Minuten lediglich 6 Tore erzielen, der BHC ging in der 49. Minute mit 21:22 in Führung. Die Löwen verteidigten stark und konnten einen Kempa in den letzten Sekunden verhindern!
 
Danke an die mitgereisten Fans für die Unterstützung vor Ort, kommt alle gut nach Hause! Weiter geht es nach der Winterpause am 9.2.22 gegen FRISCH AUF! Göppingen.
TBV Lemgo - BHC 27:27 (HZ 13:16)
Unsere Löwen sind zurück in der Spur!!!
In einem hart umkämpften Spiel, in dem die Löwen nie aufgaben und die Gastgeber nicht einmal die Führung übernehmen konnten, zeigte unser BHC, was er kann. Zur Halbzeit noch mit 3 Toren vor beim Stand von 13:16, reichte es am Ende nicht ganz. Lemgo nahm sich 9 Sekunden vor Ende den Wurf und konnte zum 27:27 ausgleichen. Der Ball konnte nicht richtig aufgenommen werden, die Uhr lief runter und das Spiel wurde mit Punkteteilung abgepfiffen.
 
Weiter so und zeigt auch im letzten Auswärtsspiel des Jahres gegen Hamburg, was ihr könnt! Danke auch an die mitgereisten lautstarken Fans! Kommt alle gut nach Hause!
BHC - SCM 24:27 (HZ 13:14)
Unsere Löwen starteten nicht gut in die Partie gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer, in der 8. Minute führten die Gäste bereits 1:5. Aber unsere Jungs haben ihren Kampfgeist und ihre Bissigkeit nicht verloren, sondern konnten sich in dieser Phase selbst belohnen und nach einem 5-Tore-Lauf in der 19. Minute sogar mit 10:9 in Führung gehen. Die Partie spielte sich nun auf Augenhöhe ab, knapp führten die Gäste zur Pause.
 
Der Start unserer Jungs in Halbzeit 2 war dann holprig, der SCM legte auf 3 Tore vor und unsere Löwen liefen diesem Vorsprung fortan hinterher. Durch mehrere Zeitstrafen der Hausherren kam das Tempospiel, das in der ersten Halbzeit für viel Sicherheit und Torerfolg stand, nicht mehr so effektiv auf die Platte. Magdeburg legte in der 58. Minute auf 5 Tore vor. Die Gastgeber, unterstützt von knapp 3000 Fans in der Halle, konnten nur noch Ergebniskosmetik betreiben und sich mit 2 Toren auf ein 24:27 rankämpfen.
Mund abwischen, weiter kämpfen! Das ihr es könnt, habt ihr heute gezeigt!
 
Das nächste Spiel ist bereits am kommenden Donnerstag auswärts gegen Lemgo.
DHB-Pokael
MT Melsungen - BHC 28:22 (16:12)
Das hat leider nicht gereicht, der BHC ist im Achtelfinale des DHB-Pokals ausgeschieden. Immer noch geschwächt traten unsere Löwen gegen die MT Melsungen an. Nach einigen Fehlern hüben wie drüben fand Melsungen deutlich besser in die Partie und konnte diese für sich entscheiden, obwohl unsere Jungs endlich wieder deutlich mehr Zähne zeigten. Der BHC kam allerdings nie näher als auf 2 Tore ran.
 
Kommt gut nach Hause!
Weiter geht es bereits am Samstag mit der Ligapartie gegen den aktuellen Tabellenersten Magdeburg (18.12.2021, 20:30 im PSD Bank Dome)
GWD Minden - BHC 25:21 (HZ 11:12)
Heute nur kurz und knapp...
Das Schlimmste erwartet und nichts Gutes bekommen... Der BHC verliert auch das Spiel gegen den Tabellenletzten und rutscht in der Tabelle immer weiter nach unten...
 
Jungs ihr könnt es doch, glaubt endlich wieder an euch und zeigt in den kommenden Spielen Zähne!
Vielen Dank an die BHC-Fans in der Halle für lautstarke Unterstützung - kommt alle gut heim!
Weiter geht es am 18.12. im PSD Bank Dome in Düsseldorf gegen Magdeburg.
BHC - SGF 24:29 (13:12)
Unsere Löwen starten gar nicht gut in die Partie und es schien zunächst dort weiterzugehen, wo es nach den letzten beiden Partien endete. Das erste Tor der Gastgeber gelang in der 10. Minute zum 1:4 durch den zurückgekehrten Tomáš Babak. Jetzt zeigte unser Löwenrudel Zähne und konnte einen 3:0-Lauf hinlegen, sodass in der 18. Minute der ebenfalls zurückgekehrte Max Darj zum 7:7 ausgleichen konnte. In die Pause ging es mit einem 13:12 sowie einem nicht mehr einsatzfähigen Linus Arnesson. An dieser Stelle gute Besserung von uns!
 
Auch nach der Pause kämpfte der BHC weiter, ging bis zum 17:16 imner wieder in Führung, aber die Gastgeber mussten zwei weitere Ausfälle mit Basti Damm und Arnor Gunnarsson kompensieren. Am Ende gewinnt Flensburg nach einer stark umkämpften Partie.
Weiter geht es bereits am kommenden Donnerstag auswärts gegen die GWD Minden.
Füchse Berlin - BHC 32:17 (14:8)
Der Tag war mehr als gebraucht für unseren BHC, leider ging es da weiter, wo es am Dienstag aufhörte. Starke Füchse spielten schwache Löwen so sehr an die Wand, dass es am Ende kaum verwandelte Chancen gab.
 
Kommt alle gut nach Hause! Weiter geht es zu Hause am kommenden Samstag, dann ist die SG Flensburg-Handewitt zu Gast in der Unihalle.
BHC -Wetzlar 17:27 (5:12)
Das war bitter...
Unser Löwenrudel musste heute ohne 7 zum Nachholspiel antreten - neben den schon bekannten Ausfällen von Maciej, Yannick, Max und Tomas konnten Lukas, Fabian und Linus kurzfristig nicht ins Spielgeschehen eingreifen...
Kurzum: da war heute nichts zu holen!
 
Jungs, Kopf hoch, es kommen auch wieder bessere Zeiten!
Wir wünschen allen Verletzten und Erkrankten gute Besserung, und für das kommende Spiel am Sonntag in Berlin viel Erfolg, geht mutig voran!
BHC - HC Erlangen 25:25 (HZ 16:12)
Auch wenn unsere Löwen nicht den ersten Treffer des Abends markierten, starteten sie gut ins Spiel und lagen in der 10. Minute mit 2 Toren vor. Aber Erlangen kämpfte sich wieder ran, glich zum 6:6 aus. Der BHC kämpfte sich weiter in die Partie und ging mit einem Vorsprung von 4 Toren in die Pause.
 
Beide Mannschaften erwischten keinen guten Start in die 2. Halbzeit, der erste Treffer fiel in der 37. Minute auf der Seite der Gäste. Die Löwen blieben gut im Spiel, konnten aber ab der 57. Minute nicht mehr verwandeln, Erlangen holte auf und glich knapp vor Ende zum 25:25 aus. Der letzte Freiwurf landete leider über dem Tor.
Mund abwischen weiter machen.
 
Das nächste Spiel ist bereits am kommenden Dienstag um 18:30 in der Klingenhalle, dann ist die HSG Wetzlar zur Nachholpartie zu Gast. Gute Nachrichten gab es noch vor der Partie: Tom Bergner wird bis 2025 das Löwenfell behalten!
HBW - BHC 30:28 (17:15)
Ein gebrauchter Tag für unsere Löwen. Der BHC kam gut ins Spiel, ließ sich jedoch durch die frühe rote Karte gegen Tom Kåre Nikolaisen aus dem Tritt bringen und rannte fortan dem Rückstand von teilweise 5 Toren hinterher. Zur Halbzeit stand es 17:15 für die Gastgeber.
Den besseren Start in Halbzeit 2 erwischte der HBW, der schon bald erneut mit 3 Toren führte. Die Gäste liefen weiterhin einem Rückstand hinterher. Angefeuert durch 10 lautstarke BHC-Fans konnten die Jungs in der 54. Minute sogar zum 27:27 ausgleichen, aber am Ende reichte es leider nicht: Endstand 30:28.
 
Weiter geht es bereits am Donnerstag um 19.05 Uhr zuhause in der Klingenhalle gegen den HC Erlangen. Kommt alle gut nach Hause!
THW - BHC 24:23 (15:11)
Ein Handballkrimi vom Feinsten, bei dem unsere Löwen zunächst ausgeglichen ins Spiel kamen, in der 8. Minute sogar in Führung gehen konnten. Aber der THW legte einen 4:0-Lauf hin und konnte mit 12:8 vorlegen. Die Löwen verkürzten erneut und ließen sich nicht abschütteln, trotz eines 4-Tore Rückstands zur Halbzeit.
Der BHC spielte die bessere 2. Hälfte trotz einer schnellen 3. Zeitstrafe gegen Nikolaisen. Am Ende schien ein 5:0 - Lauf unserer Löwen vom 22:15 zum 22:20 für eine Überraschung sorgen zu können, doch der letzte Wurf wenige Sekunden vor Schluss brachte nicht die erhoffte Punkteteilung.
 
Der BHC muss sich somit nach einer starken 2. Hälfte mit einem 24:23 geschlagen geben.
Weiter geht es bereits am kommenden Sonntag um 16 Uhr, ebenfalls auswärts am anderen Ende Deutschlands gegen Balingen.
BHC - SC DHfK Leipzig 30:20 (15:10)
Start-Ziel-Sieg unserer Löwen im Heimspiel gegen Leipzig!!!
Beide Mannschaften gingen in eine anfangs ausgeglichene Partie. Dann aber rührten unsere Jungs in der Abwehr Beton an, und dahinter entnervte ein großartig aufgelegter Rudi die Leipziger. Mit viel Spielfreude zeigten die Löwen, wer der Herr im Haus ist und das beide Punkte heute in der Unihalle bleiben.
 
In den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit konnten die Gäste weiterhin kaum Fuß fassen, während unsere Löwen immer weiter das Revier markierten und wie entfesselt aufspielten.
 
Am Ende musste sich Leipzig mit 10 Toren beim Stand von 30:20 geschlagen geben.
Weiter geht es - nach der Länderspielpause - am 11.11. auswärts gegen Kiel.
 
BHC 2 : TV Aldenrade 38:18
Und auch unsere Junglöwen konnten zeitgleich den nächsten Sieg einfahren und ebenfalls beide Punkte in der Wittkulle behalten. Somit behält der BHC U23 seine weiße Weste!
Weiter geht es hier am 14.11. auswärts gegen Unitas Haan.
MT Melsungen - BHC 26:24 (15:12)
Unsere Löwen waren durch eine Krankheitswelle stark dezimiert, zeigten aber trotzdem Kampf- und Teamgeist.
Beide Mannschaften gingen sehr ausgeglichen in die Partie, Melsungen konnte erst in der 23. Minute mit 4 Toren vor gehen, aber die Löwen bewiesen Stärke und verkürzten zur Pause auf 15:12.
 
Der Kopf schien kurzzeitig in der Kabine geblieben zu sein, die MT startete deutlich besser durch und legte auf 5 vor. Aber der BHC kämpfte erneut und verkürzte wieder. Kurz vor Schluss trennte beiden Mannschaften nur ein Tor - die Konzentration des Löwenrudels war weg, der Ball leider auch. Am Ende verlieren unsere Löwen in einer starken Partie mit 26:24.
Weiter geht es am 30.10. in der Unihalle gegen Leipzig.
 
Kommt gut nach Hause und erholt euch!
BHC - RNL 25:25 (13:13)
Unsere Löwen starteten gut ins Spiel, legten gegen die Gäste immer wieder ein Tor vor. So richtig absetzen konnte sich allerdings keine der beiden Mannschaften, es war eine ausgeglichene 1. Halbzeit.
 
Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischten eindeutig die Mannheimer, der BHC schien gedanklich noch in der Kabine geblieben zu sein. Aber trotz eines 4-Tore Rückstands gaben sich die Gastgeber nicht geschlagen und kämpften sich wieder heran. In der 55. Minute beim Stand von 22:25 schien das Spiel gelaufen zu sein, aber die Bergischen Löwen bewiesen Kampfstärke und konnten einen Punkt zuhause behalten - der 2. im Düsseldorfer Löwenrevier.
 
Weiter geht es bereits am kommenden Samstag um 18:30 Uhr in der Unihalle gegen die HSG Wetzlar.
DHB-Pokal 2. Runde
SG VTB/Altjührden - BHC 18:36 (HZ 7:17)
Das Löwenrudel hat gegen den Oberligisten in Varel souverän das Achtelfinale des DHB-Pokals erreicht, nachdem die Partie staubedingt verspätet angepfiffen wurde.
Nach dem 1:0 der Gastgeber folgte ein 5:0-Lauf der Bergischen Löwen. Eine konsequente Abwehr, viele Konter, schöne Spielzüge - zur Halbzeitsirene stand es 7:17
 
Auch nach der Pause ließen unsere Jungs nicht nach und begannen direkt wieder mit einem 5:0-Lauf. Tomas Mrkva machte nach etwa 45‘ und einer Quote von über 60% Platz für Joonas Klama — Rudi und auch Gudi fehlten erkältungsbedingt.
Die Gastgeber gaben sich nicht auf und erzielten einige schöne Treffer, dennoch konnten sie den Endstand von 18:36 nicht verhindern.
 
Kommt gut heim - bis Sonntag im PSD-Dome, wo die Rhein-Neckar Löwen ab 16:00 zu Gast sind
Göppingen - BHC  27:24 (HZ 12:10)
Schade, das hat leider nicht gereicht...
Die ersten 2 Tore gingen an das Löwenrudel, danach lagen die Göppinger durchgehend vorne. Am Kampfgeist lag es nicht, aber Daniel Rebmann vernagelte mit einer Quote von 47% das Tor - wobei auch Tomas einige wichtige Paraden zeigte...
Jungs, kommt gut heim!
 
Das nächste Spiel unserer Löwen ist das Pokalspiel am 5.10. um 19.30 Uhr gegen Varel-Altjührden. In der Liga geht es am 10.10. im PSD Bank Dome/ Düsseldorf gegen die Rhein Neckar Löwen weiter.
BHC - TVB Stuttgart 26:25 (12:10)
Der erste Treffer des Spiels gehörte den Löwen, die so in eine relativ ausgeglichene und stark umkämpfte Partie starteten. Ein kleiner Einbruch und viele liegengelassene Chancen sorgten für eine Führung der Gäste beim Stand von 3:4 und 4:5, doch dann zeigten die Bergischen, wer der Herr im Haus ist und legten einen 5 Tore-Lauf nach. Zur Halbzeit trennten beide Mannschaften nur 2 Tore mit einem 12:10.
 
Stuttgart gab sich zu keiner Zeit geschlagen und kämpfte weiter, kam jedoch nie näher als auf ein Tor an die Löwen heran, so dass die Punkte am Ende verdient im Löwenkäfig bleiben konnten. Endstand 26:25.
 
Weiter geht es am kommenden Donnerstag mit einem Auswärtsspiel gegen FRISCH AUF!Göppingen.
TSV Hannover Burgdorf - BHC 28:20 (13:9)
Leider war das alles andere als eine Glanzleistung, was unsere Löwen heute gegen starke Recken auf das Parkett legten...
Die Löwen starteten zwar mit dem ersten Tor in die Partie, doch die Gastgeber legten einen 4:0-Lauf hin. Der BHC kämpfte sich immer wieder ran (5:4; 6:5), konnte heute seine Stärken aber nicht richtig nutzen. Zur Halbzeit stand es 13:9.
 
Auch in Durchgang zwei kamen die Löwen nicht besser rein. In der 40. Minute war man noch einmal auf 2 Tore ran zum 16:14. Aber die Recken legten erneut einen 6:0-Lauf hin. Alles, was jetzt kam, konnte nur noch Ergebniskosmetik werden. Am Ende mussten sich die Gäste mit einem 28:20 geschlagen geben.
 
Mund abwischen, weiter machen. Weiter geht es am kommenden Donnerstag in der Klingenhalle gegen den TVB Stuttgart.
Gute Besserung an Csaba Szücs, der heute verletzungsbedingt passen musste und Simen Schønningsen, für den das Spiel vorzeitig beendet war.
BHC - Hamburg 31:26 (15:10)
Der BHC feiert einen gelungenen Heimspielstart vor knapp 1600 Zuschauern mit einem 2. Sieg im 2. Spiel.
Unsere Löwen fanden sehr gut in die Partie und ließen den Aufsteiger aus Hamburg schnell verzweifeln. Die Gastgeber legten immer wieder gut vor, führten kurz vor der Pause mit 5 Toren und konnten diesen Vorsprung auch mit nehmen.
 
Auch in der 2. Halbzeit starteten die Löwen gut und konnten die Führung schnell auf 7 Tore ausbauen. Doch die Hamburger gaben sich noch nicht geschlagen, näher als auf 3 Tore in der 50. Minute kamen sie jedoch nicht mehr ran.
Damit bleiben die Punkte 3 und 4 in der Klingenhalle!!!
 
Weiter geht es auswärts am kommenden Sonntag gegen den TSV Hannover-Burgdorf.
DruckversionDruckversion | Sitemap

© Blue Lions Bergisch Land e.V. | Datenschutzerklärung | Impressum